Katholiken im Erzbistum Köln beten auch für "Administrator Rolf"

Änderung im Hochgebet

Das Hochgebet im Erzbistum Köln wird um einen Zusatz erweitert. In den Gottesdiensten soll künftig auch für "unseren Administrator Rolf", den Apostolischen Administrator Weihbischof Rolf Steinhäuser gebetet werden.

Weihbischof Rolf Steinhäuser (Archiv) / © Harald Oppitz (KNA)
Weihbischof Rolf Steinhäuser (Archiv) / © Harald Oppitz ( KNA )

Katholiken im Erzbistum Köln beten künftig in den Gottesdiensten für "unseren Bischof Rainer und unseren Administrator Rolf". Das Hochgebet werde um diesen Zusatz erweitert, erklärte Deutschlands mitgliederstärkste Diözese der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) am Dienstag.

Weihbischof Rolf Steinhäuser leitet seit diesem Dienstag das Erzbistum als Apostolischer Administrator. Kardinal Rainer Maria Woelki, der sich bis zum 1. März in einer Auszeit befindet, sei aber weiterhin Bischof und Seelsorger, betonte die Erzdiözese. Während der Auszeit stehe Steinhäuser auch der Personalkonferenz vor und treffe Personalentscheidungen. Wenn Pfarrstellen zu besetzen seien, würde er allerdings nur vorübergehende Leiter, sogenannte Pfarradministratoren, ernennen.

Amtsantritt im Altenberger Dom

Seinen ersten öffentlichen Auftritt als Übergangsleiter hat Steinhäuser laut Angaben am 24. Oktober. Dann werde er bei einem Gottesdienst im Altenberger Dom in seinem neuen Amt als Apostolischer Administrator willkommen geheißen. Die Feier beginnt um 17.15 Uhr und bildet die Eröffnung der Weltbischofssynode im Erzbistum Köln. Anschließend könnten die Teilnehmenden Weihbischof Steinhäuser im Haus Altenberg begegnen, hieß es.

Vor allem die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen hatte zu einer Vertrauenskrise im Erzbistum Köln geführt. Papst Franziskus beließ Woelki nach einer Untersuchung im Amt. Der Erzbischof habe keine Verbrechen vertuschen wollen, jedoch "große Fehler" in der Kommunikation gemacht, stellte der Papst fest. Woelki selbst betonte, er wolle nach der Auszeit wieder seinen Dienst aufnehmen.

Quelle:
KNA