Angehende Priester landen mit Weihnachts-CD Chart-Erfolg in USA

Junge Sänger interpretieren alte Musik

Hitverdächtig, diese Priesteramtskandidaten: Mit einer Weihnachts-CD haben es Seminaristen der Petrusbruderschaft aus dem südbayerischen Wigratzbad auf Platz eins des US-Rankings Billboard im Bereich Klassik geschafft.

Mikrofon / © BrAt82 (shutterstock)

Seit Erscheinen Ende September steht das Album "Sancta Nox - Christmas Matins from Bavaria" (Heilige Nacht - Weihnachtsmatutin aus Bayern) an der Spitze der amerikanischen Klassik-Charts.

Eine entsprechende Meldung des Internetportals katholisch.de bestätigte auf Anfrage ein Sprecher der Petrusbrüder. Matutin ist in der katholischen Kirche die Bezeichnung für ein nächtliches Stundengebet.

In Deutschland eingesungen

Eingesungen haben die CD sechs Priesteramtskandidaten in der ehemaligen Klosterkirche Sankt Magnus im oberschwäbischen Bad Schussenried. Sie geben 17 Titel zum Besten: gregorianischen Choral, mehrstimmige Vertonungen der Texte aus der Weihnachtsmatutin und eine mehrsprachige Version von "Stille Nacht, heilige Nacht".

Im Trailer zu der CD heißt es, diese Musik bringe die Menschen näher an das große Geheimnis von Weihnachten. Produziert hat das Werk der unter anderem mehrfach mit dem US-Schallplattenpreis Grammy ausgezeichnete Hamburger Christopher Alder.

Junge Sänger interpretieren alte Musik

Einen der beteiligten Sänger zitiert "The Catholic Telegraph", die offizielle Zeitung des US-Erzbistums Cincinnati, wie folgt: "Die Einzigartigkeit dieser Aufnahmen besteht darin, dass wir sehr junge Sänger sind, die sehr alte und ehrwürdige Musik singen", so der Seminarist Manuel Vaz Guedes.

"Das Durchschnittsalter unserer Gruppe ist 25 und das Durchschnittsalter der Musik, die wir singen, vermutlich 800."

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema