Nigerias Bischöfe: Regierung muss für Sicherheit sorgen

"Hohes Maß an Unsicherheit"

​Angesichts der Sicherheitskrise in Nigeria haben mehrere katholische Bischöfe des Landes die Regierung zum Handeln aufgefordert. Es müssten dringend Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Nigerias Bischöfe: Regierung muss für Sicherheit sorgen / © Mahmoud Khattab (dpa)
Nigerias Bischöfe: Regierung muss für Sicherheit sorgen / © Mahmoud Khattab ( dpa )

Die Geistlichen betonten die Handlungsaufforderung nach Angaben der Zeitung "Vanguard" (Montag) bei einem Treffen in der Wirtschaftsmetropole Lagos.

Straflosigkeit beenden

"Ein derart hohes Maß an Unsicherheit hat es in Nigeria noch nie gegeben", wird der Vorsitzende der Nigerianischen Bischofskonferenz, Augustine Akubeze, zitiert. Der Erzbischof von Benin City forderte laut dem Zeitungsbericht, die mit der Eskalation einhergehende Straflosigkeit zu beenden.

In Nigeria kommt es seit Wochen immer häufiger zu Überfällen auf Dörfer und zu Entführungen, mit denen die Täter Lösegeld erpressen. Betroffen ist vor allem der Norden des Landes, aber auch Regionen im Süden. Bisher kommt es nur selten zu Verhaftungen und so gut wie nie zu Prozessen.

Quelle:
KNA