Gebetswoche für die Einheit der Christen

 (DR)

Traditionell findet die Gebetswoche vom 18. bis 25. Januar zwischen den Gedenktagen für das Bekenntnis des Apostels Petrus und die Bekehrung des Apostels Paulus statt. Christen aller Konfessionen sollen für ihre Einheit beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt findet ein Austausch der Pastoren statt oder es werden ökumenische Gottesdienste, Gebete oder Andachten organisiert. Vorbereitet wird die Gebetswoche jeweils von einer Gruppe ökumenischer Partner in einer bestimmten Region der Welt.

In Deutschland koordiniert die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen die Veranstaltungen in den Gemeinden. Dem ÖRK gehören knapp 350 anglikanische, protestantische und orthodoxe Kirchen an, die zusammen mehr als 500 Millionen Gläubige repräsentieren. (kna/Stand: 17.01.2017)