Bistum und Kirchenkreis Trier werben für globalen Klimastreik

"Für die Bewahrung der Schöpfung aufstehen"

Das Bistum Trier und der evangelische Kirchenkreis Trier rufen zum Gebet und zur Teilnahme am globalen Klimastreik von "Fridays for Future" am 19. März auf. Die Demonstration findet unter dem Motto "NoMoreEmptyPromises" coronakonform statt.

Fridays for Future: Aufschrift auf einer Tasche / © Rolf Vennenbernd (dpa)
Fridays for Future: Aufschrift auf einer Tasche / © Rolf Vennenbernd ( dpa )

"Als Kirchen insgesamt und auch als einzelne Christinnen und Christen sind wir aufgerufen, aus dem Glauben heraus für die Bewahrung der Schöpfung aufzustehen", erklärten Generalvikar Ulrich Graf von Plettenberg und Superintendent Jörg Weber in einem am Freitag veröffentlichten Aufruf. "Wir sind aufgerufen, als Teil dieser Schöpfung Verantwortung für sie zu übernehmen."

Demonstration unter dem Motto "NoMoreEmptyPromises"

Die Klimakrise verschlimmere sich weiterhin und nehme "verheerende Ausmaße" an, erklärten die beiden Theologen. "Sie vernichtet schon heute Leben und Lebensgrundlagen weltweit." Zudem verschärfe sie bestehende Ungleichheiten und verletzt grundlegende Menschenrechte. Unter dem Motto "NoMoreEmptyPromises" seien Menschen jeden Alters aufgerufen, für gute Zukunftsbedingungen aller Menschen durch die Begrenzung des menschengemachten Klimawandels coronakonform zu demonstrieren.

Ökumenische Andacht im Trierer Dom

So verweisen das Bistum und der Kirchenkreis unter anderem auf die Veranstaltungen der Klimabewegung in einzelnen Städten, aber auch auf eine eigene ökumenische Andacht um 11.30 Uhr im Trierer Dom. Unter dem Titel "Prayers for Future - für eine gute Zukunft für alle Menschen auf unserer Erde" könnten Interessierte nach einer Voranmeldung teilnehmen. Die Demonstration in Trier beginne dann um 12 Uhr auf dem Domfreihof.

Zudem startet den Angaben zufolge ebenfalls am 19. März eine Veranstaltungsreihe der Klimainitiative des Bistums Trier und der Katholischen Erwachsenenbildung. Unter dem Titel "Der Klimawandel und wir" soll bis Juni in über 20 Veranstaltungen gezeigt werden, wie Klimaschutz funktioniere und warum er dringend sei. In der Auftaktveranstaltung gehe es um den Null-Emissions-Campus Birkenfeld.

Quelle:
epd