Erneut Segen in katholischen Kirchen für Liebende

Aktion aus dem Vorjahr wird wiederholt

Die zweite Auflage der bundesweiten Segensaktion für hetero- und homosexuelle Paare in katholischen Kirchen nimmt Form an. Etliche Veranstaltungen dazu finden am zentralen Aktionstag am 10. Mai und den Tagen herum statt.

Homosexuelles Paar in der Kirche / © Harald Oppitz (KNA)
Homosexuelles Paar in der Kirche / © Harald Oppitz ( KNA )

Auf der Aktionsseite www.liebegewinnt.de sind derzeit insgesamt rund 70 Gottesdienste im Bundesgebiet, einer in der Schweiz sowie eine Online-Segensfeier eingetragen.

Die Aktion "Liebe gewinnt" fand vergangenes Jahr zum ersten Mal statt. Mit 110 Gottesdiensten reagierten Seelsorgende auf ein zuvor ergangenes Nein des Vatikan zur Segnung homosexueller Paare.

Vatikan sieht keine Vollmacht

Die römische Glaubenskongregation hatte in einem Mitte März 2021 veröffentlichten Schreiben erklärt, die Kirche habe keine Vollmacht, gleichgeschlechtliche Beziehungen zu segnen. Denn zu diesen gehörten sexuelle Aktivitäten außerhalb der Ehe von Mann und Frau. Gott segne sündige Menschen, nicht aber die Sünde, so die vatikanische Behörde.

Glaubenskongregation

Die Glaubenskongregation ist die älteste und in dogmatischen Fragen höchste vatikanische Kurienbehörde. 1542 unter Papst Paul III. als "Kongregation der Römischen und Universalen Inquisition" ins Leben gerufen, sollte sie nach der Reformation den katholischen Glauben rein erhalten, Glaubensverstöße untersuchen und gegebenenfalls bestrafen.

Kuppel des Petersdoms / © Evgeny Eremeev (shutterstock)

Quelle:
KNA