Ältester Bischof der Weltkirche stirbt mit 102 Jahren

Fast 78 Jahre Priester

Der älteste Bischof der katholischen Weltkirche ist tot. Laurent Noel, emeritierter Bischof von Trois-Rivieres in Kanada, starb am Samstag im Alter von 102 Jahren. Er war seit knapp 78 Jahren Priester und seit fast 59 Jahren Bischof.

Symbolbild Trauer um verstorbenen Bischof / © Antonio Gravante (shutterstock)
Symbolbild Trauer um verstorbenen Bischof / © Antonio Gravante ( shutterstock )

Als Weihbischof in Quebec nahm er an der zweiten bis vierten Session des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) teil. Von 1975 bis 1996 leitete er das Bistum Trois-Rivieres im Südosten Kanadas.

Noel war seit dem Tod des Spaniers Damian Iguacen Borau, emeritierter Bischof von San Cristobal de La Laguna auf Teneriffa/Spanien, im November 2020 ältester katholischer Bischof. Ihm folgt nun mit 101 Jahren John Bai Ningxian nach, Bischof von Sanyüan in China. Er wurde am 20. Januar 1921 geboren.

Die fünf derzeit ältesten Bischöfe der Weltkirche

Zum Tod von Laurent Noel, emeritierter Bischof von Trois-Rivieres (Quebec) in Kanada, im Alter von 102 Jahren hat die Katholische Nachrichten-Agentur eine Liste der nunmehr fünf derzeit ältesten Bischöfe der katholischen Weltkirche zusammengestellt:

1) John Bai Ningxian (101,4), chinesischer Bischof. Geburtstag: 20. Januar 1921.

2) Jose de Jesus Sahagun de la Parra (100,5), emeritierter Bischof von Ciudad Lazaro Cardenas in Mexiko. Geburtstag: 1. Januar 1922.

3) Joseph Hou Guoyang (99/100), Bischof von Chungking/China, Geburtsjahr 1922.

Bischöfe beten nebeneinander beim Eröffnungsgottesdienst zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz / © Julia Steinbrecht (KNA)
Bischöfe beten nebeneinander beim Eröffnungsgottesdienst zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz / © Julia Steinbrecht ( KNA )

Quelle:
KNA