Vatikanische Museen werden wegen Corona geschlossen

In Abstimmung mit den Behörden

Nach fünf Monaten mit Publikum gehen die vatikanischen Museen wieder in den Shutdown. Auch die Standorte außerhab Roms werden in Absprache mit den Behörden geschlossen, so der Vatikan. Lange soll die Schließung nicht dauern.

Vatikanische Museen werden wegen Corona wieder geschlossen / © Stefano Dal Pozzolo (KNA)
Vatikanische Museen werden wegen Corona wieder geschlossen / © Stefano Dal Pozzolo ( KNA )

Wegen der Corona-Infektionslage werden die Vatikanischen Museen von Donnerstag bis zunächst 3. Dezember geschlossen. Das gab der Vatikan am Mittwoch bekannt. Mit betroffen sind auch die Päpstlichen Villen außerhalb Roms und das Büro für die archäologischen Ausgrabungen. 

Abstimmung mit Behörden

Die Maßnahmen erfolgten in Abstimmung mit entsprechenden behördlichen Vorkehrungen in Italien. Dort schließen angesichts steigender Infektionszahlen von Donnerstag an Museen und Ausstellungen; es gilt eine nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr. Die Vatikanischen Museen trugen bis zum Ausbruch der Pandemie wesentlich zur Finanzierung der Kirchenleitung bei. Im Jahr 2019 zählten die Sammlungen rund sieben Millionen Besucher.

Italienische Carabinieri und Polizisten vor dem Petersdom / © PalSand (shutterstock)
Italienische Carabinieri und Polizisten vor dem Petersdom / © PalSand ( shutterstock )
Wiedereröffnung Vatikanische Museen / © Stefano Dal Pozzolo/Romano Siciliani (KNA)
Wiedereröffnung Vatikanische Museen / © Stefano Dal Pozzolo/Romano Siciliani ( KNA )
Quelle:
KNA