Stadt im Amazonasgebiet
Stadt im Amazonasgebiet
22.05.2020

Zusammenhang von Konsumverhalten und Umwelt
Amazon – wertvoller als Amazonas?

Durch die Coronakrise weiten sich die Kahlschläge im Amazonas weiter aus und auch die Amazon-Aktie erreicht einen neuen Höchstwert. DOMRADIO.DE-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen hofft, dass uns die Coronazeit die Augen öffnet und wir uns, wie der Papst appellierte, um unsere Umwelt kümmern.

Die Amazon-Aktie erreichte in dieser Woche einen neuen Rekordwert an der Börse. Amazon ist eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. Im vergangenen Jahr lag der Gewinn des Multis bei fast 12 Milliarden. Weltweit schätzen Kunden den Service des Weltmeisters in Sachen Logistik und Steuervermeidung. Ein Klick – und mein Lieblingsfilm startet. Zwei, drei Klicks – und das Produkt meiner Wahl liegt schon wenig später vor meiner Haustür.
Amazonas – die Kahlschläge im größten Regenwald der Erde erreichen in dieser Woche auch neue Rekordzahlen. Ist das Amazonasgebiet nicht die wertvollste grüne Lunge unserer Welt? Im vergangenen Jahr hatten Großbrände im Amazonas-Regenwald und ein Kahlschlag-Hoch für weltweite Kritik gesorgt. Doch in diesem Jahr wird noch mehr gerodet. Die skrupellose Holzmafia und geschäftstüchtige Landspekulanten nutzen ausgerechnet die Coronakrise, um abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit ihre illegalen Geschäfte auszubauen.
Wo aber ist der Zusammenhang zwischen Amazon und dem Amazonas? Papst Franziskus hat ihn uns deutlich vor Augen geführt: In seiner Umwelt-Enzyklika, die er heute vor fünf Jahren unterzeichnet hat. Im weltweit beachteten Lehrschreiben zeigt uns der Papst, wie unser Konsumverhalten und die Zerstörung unserer Umwelt zusammenhängen. Unser unbändiger Konsum, unser Hunger nach immer mehr zerstört immer mehr wertvolle Ressourcen und Lebensräume. Oft für immer. Als der Papst in großer Sorge appellierte: „Diese Wirtschaft tötet!“, oder die Wissenschaftler uns eindringlich vor dem Klimawandel warnten, wollten viele von uns das nicht wahrhaben. Jetzt, da die Folgen des Klimawandels aber auch bei uns nicht mehr zu übersehen sind, kapieren auch wir immer mehr, dass wir uns dringend ändern müssen. Vielleicht öffnet uns auch die Coronazeit neu die Augen, und wir erkennen, was wirklich wichtig ist für unser Leben. Für unser Überleben.
Laudato Si – gelobt sei der Herr für diese Erde, für diese wunderbare Schöpfung. Gelobt seien alle, die ihr Konsumverhalten ändern und diese großartige Schöpfung Gottes so bewahren.
 

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 01.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pilgern in Coronazeiten
  • Christliche Friseurin - ab heute darf sie wieder!
  • Was und wie, wenn ohne Gott?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten