14.02.2020

Päpstliches Schreiben zur Amazonassynode
Papst schreibt Liebesbrief

In seinem Wochenkommentar blickt DOMRADIO.DE Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen auf das nachsynodale Schreiben "Querida Amazonia", das Papst Franziskus diese Woche veröffentlicht hat. Darin bleibt der Bischof von Rom ganz auf kirchlicher Linie – und sich doch treu.

Der Papst hat einen wundervollen Liebesbrief geschrieben. In seinem nachsynodalen Schreiben "Querida Amazonia", dem geliebten Amazonien, träumt Franziskus laut seinen Traum. Von einer besseren Welt, die die Armen immer im Blick hat. In der die Güter der Erde gerechter verteilt werden. In der das Geschenk Gottes – seine wunderbare Schöpfung – Mensch und Welt nicht bedroht, sondern bewahrt wird. Von Völkern, die ihre eigene Kultur als Reichtum betrachten und diese Kultur mit anderen teilen. Franziskus träumt laut von einer Kirche, die neue Wege findet, um das Evangelium, die Frohe Botschaft Gottes zu verkünden.

Enttäuscht kann nur sein, wer vom Papst per Brief die Aufhebung des Zölibats und die Zulassung von Frauen zum Weiheamt erwartet hatte. Aber so funktioniert der Papst vom anderen Ende der Welt nicht! Franziskus gibt wie gewohnt keine fertigen Antworten, sondern stellt lieber die richtigen Fragen. Er bereitet das Feld für notwendige Reformschritte vor. Wer aufmerksam die 51 Seiten liest, entdeckt überall mögliche neue Wege. Am Amazonas gibt es Gemeinden, die nie einen Priester gesehen haben und in denen Frauen den Laden ganz alleine schmeißen – Kirche lebendig werden lassen. Diese Botschaft gibt Franziskus den Frauen mit auf den Weg. Franziskus sagt: "Wer sind wir denn, dass wir im Vatikan besser wissen, was bei euch am Amazonas getan werden soll?" Er betont ausdrücklich, dass das ganze Abschlussdokument der Synode – darin werden u.a. die Stärkung der Frauen und die Ausnahmen vom Zölibat in Sonderfällen gefordert – lesenswert sei. Dass alle sich davon inspirieren lassen sollten. Dass sich Hirten und alle Brüder und Schwestern um die Umsetzung (!) bemühen sollten. Der Bischof von Rom bleibt ganz auf kirchlicher Linie – und sich doch treu. Er erinnert klar und deutlich an das kirchliche Regelwerk, will aber nicht Oberschiedsrichter sein. Er lässt den Ball im Spiel. Jeder von uns kann, nein, muss mitspielen. Dann wird der Traum von Franziskus wahr, und der wunderbare päpstliche Liebesbrief wird nicht nur gelesen, sondern auch gelebt.

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 13.08.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Einschulung in der Corona-Zeit: Wie der heutige Tag für Kinder und Familien wird
  • Dom und Moschee auf Trikots vom FC
  • Panne in Bayern: 900 Menschen wissen nichts von ihrer Corona-Infektion
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Russland setzt neuen Corona-Impfstoff ein
  • Neuer Krimi: "Hinkels Mord"
  • Stichtag: Mauerbau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Russland setzt neuen Corona-Impfstoff ein
  • Neuer Krimi: "Hinkels Mord"
  • Stichtag: Mauerbau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Moschee auf FC-Trikot sorgt für Unmut
  • Russland bringt Corona-Impfstoff auf den Markt
  • Meine Heimatkirche: St. Lambertus
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    14.08.2020 07:50
    Evangelium

    Mt 19,3-12

  • Lukasevangelium
    15.08.2020 07:50
    Evangelium

    Lk 1,39-56

  • Bläck Fööss im Kölner Dom
    15.08.2020 11:00
    DOMRADIO Der Samstag

    50 Jahre Bläck Fööss – Sonders...

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten