31.10.2019

Nicht schon wieder!

Angesichts der hohen Prozentzahlen der AfD bei den Landtagswahlen in Thüringen ist DOMRADIO.DE-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen besorgt. Für den, der Christus nachfolgt, kann es nur heißen: Nie wieder - und nicht mit mir!

In Thüringen ist die AfD die große Gewinnerin der Landtagswahl. Fast ein Viertel aller Wähler geben der Partei ihre Stimme, deren Anführer im thüringischen Landtag Björn Höcke heißt. Höcke, der extreme Rechtsausleger der AfD, der gegen Ausländer hetzt und sich die deutsche Geschichte so zurechtbiegt, dass aus einem Holocaust-Mahnmal  ein „Denkmal der Schande“ wird. Pfui Teufel!

Mir macht es Sorgen, wenn sich die Stimmen vom ganz rechten Rand im Lichte der Fernsehkameras dann noch zur Mitte des Volkes erklären und sich bürgerlich nennen. Mir macht es aber regelrecht Angst, wenn uns Gesprächspartner, die wir um ein Interview zu diesem Thema bitten, erklären, dass sie dazu aus Furcht vor den Reaktionen lieber nichts sagen wollen. Wo sind wir eigentlich gelandet, wenn schon wieder Politiker und kirchliche Amtsträger lieber schweigen, weil sie Angst vor dem rechten Mob haben? Berechtigte Angst, wenn ich an den von einem Rechtextremisten ermordeten CDU-Politiker Walter Lübcke oder an den jüngsten Anschlag auf die Synagoge in Halle denke. Hoffnung machen mir hier Menschen wie der Kölner Erzbischof, der eindringlich seine Stimme erhebt. Woelki erinnert daran, dass nach dem Holocaust für alle galt: Nie wieder! Nie wieder Judenhass. Nie wieder Verfolgung und Ermordung von Juden. Der Kölner Kardinal hält die Religionsfreiheit für Juden und Muslime genauso so hoch wie die für Christen und legt sich dafür auch mutig mit der AfD an. Selbst wenn aus dem eigenen christlichen Lager Stimmen laut werden, es müsse aber auch mal gut sein mit der Willkommenskultur für Flüchtlinge, hält Woelki uns allen schmerzlich die Ertrunkenen im Mittelmeer vor Augen. Macht gar Flüchtlinge in seinem Erzbistum zu neuen Nachbarn.  

Wer immer sich auf Jesus Christus beruft, weiß, dass der für seine Botschaft ans Kreuz genagelt wurde. Wer Jesus Christus nachfolgt muss aber gerade heute daher klar und deutlich sagen: Nie wieder - und nicht mit mir!

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 08.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Musik zum 2. Adventssonntag u. a. mit Bachs Kantate "Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!"
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Rote Pfirsiche
    08.12.2019 07:10
    WunderBar

    Winwinwin zum Advent

  • Matthäusevangelium
    08.12.2019 07:50
    Evangelium

    Mt 3,1-12

  • Hochgeehrt Mariä Namen
    08.12.2019 09:40
    Kirche2Go

    Oft missverstanden

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff