Das Kölner Dreigestirn: Jungfrau Catharina (l-r, Michael Everwand), Prinz Marc I. (Marc Michelske) und Bauer (Markus Meyer) stehen vor dem Dom vor dem Auftakt der Karnevalssession.
Das Kölner Dreigestirn: Jungfrau Catharina (l-r, Michael Everwand), Prinz Marc I. (Marc Michelske) und Bauer (Markus Meyer) stehen vor dem Dom vor dem Auftakt der Karnevalssession.
18.01.2019

...und sogar Reporter

„Ein Kardinal, der Türen und Herzen öffnet“

Der Kölner Karneval war zu Besuch in der ewigen Stadt. Exklusiv für DOMRADIO.DE berichtet über die Audienz des Kölner Dreigestirns und Festkomitees beim Heiligen Vater hat niemand geringeres als der Erzbischof von Köln, Kardinal Rainer Maria Woelki.

„Nä nä Marie, is dat nit schön, üvverall nur kölsche Tön…“. Ob sich das auch der Papst gedacht hat? Bei der jüngsten Generalaudienz in Rom war der Kölsche Karneval vielleicht gerade noch zu überhören, aber auf gar keinen Fall zu übersehen: Das Kölner Dreigestirn in maßgeschneiderten, prunkvollen Kostümen wurde vom lächelnden Papst im weißen Gewand herzlich begrüßt. Der Kölner Erzbischof Woelki selber hatte es möglich gemacht und für Prinz, Bauer und Jungfrau in Rom die Tür zur päpstlichen Audienz geöffnet. Genauer gesagt mussten „schon viele Türen bewegt werden“, wie der Kölner Kardinal im Live-Interview den WDR-Kollegen am Petersplatz verriet. Immerhin hatte Kölns oberster Kirchenmann auch den Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval sowie zahlreiche Pressevertreter „im Gepäck!“ Fast gleichzeitig verriet der Prinz im Live-Interview auf DOMRADIO.DE, dass sein Herz beim Anblick des Heiligen Vaters schon schneller und höher schlug. Den Papst persönlich trifft eben auch der Prinz des Kölner Karnevals nicht alle Tage, und wenn er dann noch die eigenen Hochzeitsringe segnet…

Noch vor wenigen Tagen hatte der Kölner Kardinal bei der Prinzenproklamation als Ehrengast ganz vorne gesessen. Aber Woelki ist nun einmal Woelki, und so schob er beim Papst in Rom selbstverständlich das Dreigestirn in den Vordergrund. Er selber nutzte derweil sein Handy, um aus nächster Nähe und optimaler Kameraposition Fotos vom historischen Moment der herzlichen Begegnung festzuhalten. Nein, nicht nur für seine persönliche Erinnerung! Da er wusste, dass kein DOMRADIO.DE-Kamerateam vor Ort war, schickte er seine frisch geknipsten Fotos umgehend in unsere Redaktion. Herrlich, ein Kardinal, der noch schneller ist als die Reporter des Express … ;-). Gleichzeitig nutzte der Kölner Erzbischof, der schon im voll besetzten Dom beim Karnevalistengottesdienst die Herzen aller Jecken hatte höher schlagen lassen, die Gelegenheit, um im Schatten des Petrusgrabes gemeinsam mit dem Dreigestirn für alle Karnevalisten zu beten. Kölsches Herz, was wünschst Du mehr?

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.10.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Dr. Norbert Köster
    21.10.2019 07:45
    Evangelium

    Dr. Norbert Köster

  • Lukasevangelium
    21.10.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 12,13-21

  • Basilika St. Ursula in Köln
    21.10.2019 18:30
    Gottesdienst

    Gedenktag der Heiligen Ursula...

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff