Erzbischof Ludwig Schick
Erzbischof Ludwig Schick

07.01.2021

Erzbischof Schick für stärkeren Kampf gegen Islamismus in Nigeria "Beitrag für den Religionsfrieden weltweit"

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick ruft die internationale Staatengemeinschaft zu mehr Einsatz im Kampf gegen den Islamismus in Nigeria auf. Sein Vorschlag dazu umfasst eine Dreifachstrategie - und betrifft nicht nur das afrikanische Land selbst.

Besonders der Norden des Landes leide unter dem schrecklichen islamistischen Terror der Gruppe Boko Haram, der Menschen töte, Ernten zerstöre und Flucht verursache, sagte Schick dem Evangelischen Pressedienst (epd). Er ist Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz.

Vorschlag: Dreifachstrategie

Schick mahnte eine Dreifachstrategie an: Die terroristischen Gruppen in Nigeria und Nachbarländern müssten mit allen Möglichkeiten durch Polizei und Militär bekämpft werden. Dazu brauche es auch die Hilfe der internationalen Gemeinschaft. Außerdem müsse in allen Staaten die Religionsfreiheit nicht nur in die Verfassung geschrieben, sondern auch propagiert werden.

Notwendig sei dafür eine gute Schulbildung, und Politiker müssten in all ihrem Reden und Tun die Religionsfreiheit und das friedliche Miteinander aller Gruppen einfordern. Als dritten Punkt forderte Schick die Weiterführung des interreligiösen Dialogs.

Auch in Deutschland handeln

Auch in Deutschland rief der Erzbischof zum Handeln auf. "Wir in Deutschland und Europa müssen noch entschiedener Religionsfreiheit propagieren, die auch bei uns in jüngster Zeit verstärkt in Wort und Tat in Frage gestellt wird", sagte er. Der wachsende Antisemitismus, Islamphobie, auch Diskriminierung von Christen, müssten geächtet und überwunden werden. "Das ist ein Beitrag für den Religionsfrieden weltweit."

Auch der interreligiöse Dialog müsse in Deutschland weitergeführt werden, auch als Beispiel für Afrika und alle anderen Kontinente. Das Gebet für die verfolgten und bedrängten Christen in Afrika, das auch die Bedrängten und Verfolgten anderer Religionen und Weltanschauungen einschließe, sei ebenfalls ein Beitrag zum Religionsfrieden.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…