Reuven Rivlin, Präsident von Israel
Reuven Rivlin, Präsident von Israel
Theophilos III.
Theophilos III.

30.12.2020

Israels Präsident lobt Kirchen beim Online-Neujahrsempfang "Israel wird immer stolz auf die christlichen Gemeinschaften sein"

Der israelische Präsident Reuven Rivlin hat sich beim Neujahrsempfang für die christlichen Konfessionen für Religionsfreiheit stark gemacht. Es sprachen auch der Innenminister Israels sowie Patriarch Theophilos III.

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat seien traditionellen Neujahrsempfang für die Leiter der christlichen Konfessionen im Land in diesem Jahr online abgehalten. "Der Staat Israel wird immer der Religionsfreiheit verpflichtet bleiben und immer stolz auf die starken christlichen Gemeinschaften im Heiligen Land sein", sagte er am Mittwoch laut Angaben des Präsidialbüros.

Ebenso sprachen Innenminister Aryeh Deri und Patriarch Theophilos III., der als Inhaber des frühchristlichen Patriarchensitzes von Jerusalem und Oberhaupt der Griechisch-Orthodoxen eine Art Doyen der christlichen Konfessionen im Heiligen Land ist. Christen sind dort eine kleine Minderheit. In Israel sind es rund zwei Prozent von rund 8,7 Millionen Bürgern; viele von ihnen sind Araber.

30 Kirchen und Konfessionen im Heiligen Land

Die Christen im Heiligen Land sind in rund 30 verschiedenen Kirchen, kirchlichen Gemeinschaften oder Denominationen zusammengeschlossen. Die bedeutendsten sind die Griechisch-Orthodoxen, die Armenier, Syrer, Kopten, Äthiopier, die Katholiken, Lutheraner und Anglikaner. Die katholische Kirche tritt neben den "Lateinern", den Gläubigen des römischen Ritus, in verschiedenen ostkirchlichen Gemeinschaften auf: Maroniten, Melkiten sowie katholische Armenier und Syrer.

Mit dem Schutz der Heiligen Stätten ist seit dem 13. Jahrhundert die "Kustodie" des Franziskanerordens betraut. Die Besitzverhältnisse und Zuständigkeiten an den Heiligen Stätten von Jerusalem und Bethlehem sind seit 1852 zwischen den Kirchen durch einen sogenannten Status quo geregelt.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 18.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Bischof Bätzing zum Gedenktag für Corona-Tote
  • Ökumen. Flashmob zum Gedenken der Coronatoten
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Woche für das Leben: Sterbegleitung im Erzbistum Köln
  • Freundschaft mit einem Obdachlosen
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Woche für das Leben: Sterbegleitung im Erzbistum Köln
  • Freundschaft mit einem Obdachlosen
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!