Blumen auf einem Felsen: Grab des verstorbenen Ernesto Cardenal
Blumen auf einem Felsen: Grab des verstorbenen Ernesto Cardenal
Nicaragua: Freunde und Familie stehen am Sarg des Dichters Ernesto Cardenal in einer Kathedrale in Managua
Nicaragua: Freunde und Familie stehen am Sarg des Dichters Ernesto Cardenal in einer Kathedrale in Managua
Trauernde legen Blumen an den Ort, an dem Ernesto Cardenal begraben wurde
Trauernde legen Blumen an den Ort, an dem Ernesto Cardenal begraben wurde

07.03.2020

Nicaraguanischer Dichter Ernesto Cardenal heimlich beerdigt Früher als geplant

Wegen befürchteter Angriffe auf die Trauergemeinde ist der nicaraguanische Dichter und Befreiungstheologe Ernesto Cardenal einen Tag früher beerdigt worden als geplant. Die Beerdigung sollte ursprünglich am Samstag stattfinden.

Nachdem eine Trauermesse zu Ehren Ernesto Cardenals von Sympathisanten von Präsident Daniel Ortega gestört worden war, wurde der Geistliche am Freitag (Ortszeit) "heimlich bestattet", wie die Zeitung "Confidencial" berichtete. Die Beerdigung sollte ursprünglich am Samstag stattfinden. Cardenal war am vergangenen Sonntag im Alter von 95 Jahren gestorben.

Anhänger Ortegas störten Trauerfeier erheblich 

An der Bestattung hätten lediglich zehn Personen teilgenommen, sagte Bosco Centeno, ein enger Freund Cardenals. "Wir haben es geheimgehalten, um Beeinträchtigungen zu vermeiden." Es sei sein letzter Wunsch gewesen, auf der zum Solentiname-Archipel zählenden Insel Mancarrón beerdigt zu werden. Dort hatte der Priester eine christliche Gemeinschaft von Bauern, Fischern und Künstlern gegründet, die sich an sozialistischen Zielen orientierte.

Am Dienstag hatten Mitglieder der regierenden Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN) während der Trauerfeier für Cardenal Parolen wie "Verräter" und "Es lebe Daniel" gerufen, Angehörige des Befreiungstheologen beschimpft und Journalisten angegriffen. Cardenal gehörte zu den schärfsten Kritikern Ortegas, nachdem der einstige Weggefährte immer autoritärer regierte.

Ernesto Cardenal seit Jahren staatlich verfolgt 

Cardenal beteiligte sich in den 70er Jahren am Kampf gegen die Diktatur von Anastasio Somoza. Nach Somozas Sturz 1979 war der Dichter Kulturminister. Später sagte sich der Theologe von der FSLN los. Aufgrund seiner kritischen Haltung gegenüber Ortega und seiner Frau Rosario Murillo, denen er Korruption und Machtkonzentration vorwarf, wurde er seit Jahren staatlich verfolgt.

Cardenal zählt zu den wichtigsten Dichtern Lateinamerikas. Weltweit erlangte er Berühmtheit, weil er zu den führenden Vertretern der Befreiungstheologie zählte, mit der sich lateinamerikanische Geistliche in den 60er Jahren auf die Seite der Armen stellten.

(epd)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 25.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Kinder ins Grundgesetz aufnehmen: Interview mit Unicef
  • Sant Edigio appelliert
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…