Kardinal Ricardo Ezzati Andrello
Kardinal Ricardo Ezzati Andrello

25.09.2018

Missbrauchsskandal in Chile Kardinal Ezzati bittet Opfer um Vergebung

Der chilenische Kardinal Ricardo Ezzati hat die Opfer des Missbrauchsskandals öffentlich um Entschuldigung gebeten. Bei einem Gottesdienst forderte Ezzati zugleich Hilfe und Unterstützung für Betroffene von Missbrauchsfällen.

Vom Grunde seines Herzens und im Namen der Erzdiözese Santiago flehe er jene um Vergebung an, die durch die Gemeinde, insbesondere Geistliche, missbraucht worden seien, zitierte der TV-Sender "CNN Chile" am Montag (Ortszeit) den Erzbischof von Santiago bei einem Gottesdienst anlässlich der 400-Jahr-Feier der Kirche San Francisco. Es müsse alles unternommen werden, damit sich solche Fälle nicht mehr wiederholten.

Der Missbrauchsskandal innerhalb der katholischen Kirche in Chile sorgt seit Monaten für Schlagzeilen. Im Brennpunkt steht der inzwischen 88-jährige Priester Fernando Karadima, der 2011 wegen sexueller Vergehen verurteilt wurde. Aus seinem Kreis gingen mehrere Bischöfe hervor, unter ihnen auch Juan Barros von Osorno, der von Opfern Karadimas der Mitwisserschaft beschuldigt wird.

Vorwurf der Vertuschung

Papst Franziskus hatte zur Klärung der Vorwürfe einen Sondergesandten nach Chile geschickt und die gesamte Chilenische Bischofskonferenz in den Vatikan gebeten. In einem historischen Schritt hatten im Mai 32 chilenische Bischöfe dem Papst wegen der Vorgänge ihren Rücktritt angeboten. Inzwischen nahm Franziskus neben dem Rücktritt von Barros sechs weitere Rücktrittsgesuche von Bischöfen an.

Zuletzt gerieten auch die beiden chilenischen Kardinäle Ricardo Ezzati und Francisco Errazuriz in die Kritik. Ihnen wird vorgeworfen, Missbrauchsfälle im Erzbistum Santiago vertuscht zu haben. Ezzati soll in Kürze von der Staatsanwaltschaft angehört werden.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 15.08.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…