Sean O'Malley, Kardinal von Boston
Sean O'Malley, Kardinal von Boston

11.08.2018

Bostons Kardinal O'Malley lässt Priesterseminar untersuchen "In voller Unabhängigkeit nachgehen"

Es sind schwere Anschuldigungen, die im Netz geäußert werden: demnach sollen Seminaristen in Boston betrunken "gekuschelt" und an sexuellen Handlungen beteiligt gewesen sein. Bostons Kardinal lässt das Priesterseminar untersuchen.

Bostons Kardinal Sean O'Malley lässt angebliche anzügliche Vorgänge in seinem Priesterseminar untersuchen. Wie der US-Pressedienst CNS am Freitag berichtet, schickte er den Regens des Seminars, James Moroney, in ein Freisemester. So könne man der Angelegenheit umgehend und "in voller Unabhängigkeit nachgehen", erklärte O'Malley. Ergebnisse sollten so schnell wie möglich vorliegen. Derzeit könne er sich über die erhobenen Vorwürfe über angebliche moralische Verfehlungen im Seminar noch nicht qualifiziert äußern.

In seiner Erklärung äußerte sich der Bostoner Kardinal nicht explizit, worum es bei den Anschuldigungen geht. In einem Facebook-Eintrag im Community-Bereich der Erzdiözese wird aber auf einen Blogbeitrag verlinkt, nach dem Seminaristen betrunken "gekuschelt" und an sexuellen Handlungen beteiligt gewesen sein sollen.

Einer der wichtigsten Berater von Papst Franziskus

O'Malley ist einer der wichtigsten Berater von Papst Franziskus bei sexuellem Missbrauch durch Geistliche. Er leitet auch die Päpstliche Kommission für den Schutz von Minderjährigen. Boston war das Epizentrum des Missbrauchsskandals, der 2002 in der US-Kirche ausbrach. Das Erzbistum wurde damals vom Ende 2017 gestorbenen Kardinal Bernard Law geleitet. O'Malley erklärte, die Anschuldigungen bereiteten ihm "große Sorgen".

Das Priesteramt erfordere "eine Vertrauensbasis mit den Menschen". Alle Priesterseminare hätten Standards zu erfüllen, die solches Vertrauen rechtfertigten.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln haben unter dem Motto "Felsenfest" bei einer großen Wallfahrt in Rom ihren Glauben gestärkt.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Rückblick auf die Ministrantenwallfahrt Rom
  • Katholische Akademie zu 4 Jahre Pegida
  • Die letzte Woche der Jugendsynode in Rom beginnt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    23.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,35–38

  • Ethische Geldanlage: Für Kirchen zwingend erforderlich
    23.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Einführung des Kirchenzehnt

  • Lukasevangelium
    24.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,39–48

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen