Christusstatue über Havanna
Christusstatue über Havanna

06.11.2017

Christus-Statue von Havanna wird Nationales Monument von Kuba "Außerordentlicher künstlerischer Wert"

Die Behörden in Kuba haben die weiße Christus-Statue von Havanna zum Nationalen Monument der Karibik-Insel erklärt. Die Statue ist rund 20 Meter hoch und besteht aus mehr als 300 Tonnen Marmor. 

Die Skulptur besitze einen "außerordentlichen künstlerischen Wert", heißt es in der offiziellen Begründung aus der kubanische Medien am Sonntag (Ortszeit) zitierten.

Die Statue, die auf die Bucht von Havanna blickt, wurde nur wenige Tage vor der Ankunft von Revolutionsführer Fidel Castro im Dezember 1958 der Öffentlichkeit präsentiert. Der Nationale Rat für das kulturelle Erbe Kubas stellte zudem die Qualität der Restauration heraus, die vor rund vier Jahren abgeschlossen wurde.

Geschaffen hatte das Kunstwerk die kubanische Bildhauerin Jilma Madera in Italien. Dort segnete Papst Pius XII. vor dem Transport der Statue nach Kuba die einzelnen Marmorsegmente.

(KNA)