Singender Chor
Singender Chor

06.09.2017

Italienische Kirchenmusiker beklagen "hässlichen" Gesang "Wucherndes Unkraut"

Zu viele Misstöne erklingen aus Sicht einiger italienischer Kirchenmusiker in den katholischen Kirchen des Landes. Es sei an der Zeit, das Wort Gottes zu singen, "anstelle der grauenhaften Werke, die man in den Chören unserer Gemeinden hört."

Das sagt etwa der ehemalige Kapellmeister von Santa Maria Maggiore im norditalienischen Bergamo, Valentino Donella. Auch Kollegen aus Rom und Florenz sorgen sich laut einem Bericht der italienischen Tageszeitung "La Stampa" um die Gesangsqualität in den Kirchen.

Zunehmend populistischer Gesang

Valentino Miserachs Grau, Kirchenmusiker von Santa Maria Maggiore in Rom, betont, geistliche Musik müsse "heilig sein, wahre Kunst und weltumspannend". Aus seiner Sicht ist in den vergangenen Jahren jedoch "Unkraut gewuchert". Der Gesang werde zunehmend populistischer. Aber in der Liturgie zu singen, heiße nicht, "einen Freundeskreis zu unterhalten", sagte er dem Blatt anlässlich eines jüngst in Rom abgehaltenen Kongresses, der sich mit Kompositionen geistlicher Musik befasste.

Kirchenmusikdirektor Michele Manganelli vom Dom zu Florenz fordert mehr musikalische Bildung in der Priesterausbildung: Liturgieverantwortliche, Pfarrer und Bischöfe wüssten nicht, was sie wollten. Anstatt zu singen werde teilweise Musik vom Band eingespielt. "Doch wenn der Zelebrant nicht singt, dann singt auch die Gemeinde nicht und die Liturgie bleibt unvollständig", so Manganelli.

Zu wenig geeignete Komponisten

Der Vorsitzende der Italienischen Vereinigung für geistliche Musik "Santa Cecilia", Tarcisio Cola, sagte, es gebe auch zu wenig geeignete Komponisten. Einige katholische Verleger veröffentlichten Texte, in denen es um Liebe, Nähe und Distanz gehe, jedoch ohne Bezug zum Glauben. Das tauge eher für weltliche Musikwettbewerbe als für die Kirche.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.05.
06:00 - 11:00 Uhr

Pfingstmontag

  • Lumpenmühle und Mühlenberg - Internationaler Mühlentag Freilichtmuseum Lindlar am Mühlentag
  • Pfingstmontag - Gedenktag Maria, Mutter der Kirche?
  • Pfingsten - Tauben, Kirmes, Heiliger Geist
  • Begeisterung und harte Schule - Pfingstkirchen
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

10:00 - 12:00 Uhr

DOMRADIO Gottesdienst

10:00 - 12:00 Uhr

DOMRADIO Gottesdienst

12:40 - 12:40 Uhr

WunderBar

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Blechbläser
    21.05.2018 20:00
    DOMRADIO Musica

    Blech und Holz

  • Markusevangelium
    22.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,30-37

  • Bahai-Schrein in der nordisraelischen Stadt Haifa
    22.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Die Anfänge der Bahá'í- R...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen