Frauen sitzen vor zerstörtem Pfarrhaus
Frauen sitzen im Hof eines von Rebellen zerstörten Pfarrhauses im Osten des Kongo
Besuchte im Jahr 2008 Papst Benedikt: Joseph Kabila (l.)
Besuchte im Jahr 2008 Papst Benedikt: Joseph Kabila (l.)

21.09.2016

Katholische Bischöfe stellen Ultimatum an kongolesischen Präsidenten Lage bleibt angespannt

Nach den jüngsten Ausschreitungen im Kongo haben die Bischöfe des Landes ihre Teilnahme am "nationalen Dialog" zur Vorbereitung der Präsidentschaftswahlen ausgesetzt. Das Land befindet sich in einer politisch instabilen Lage.

Wie der UN-Sender Radio Okapi berichtete, kündigten die Bischöfe an, erst dann wieder an den Gesprächen teilzunehmen, wenn der amtierende Präsident Joseph Kabila auf eine Kandidatur zu einer dritten Amtszeit verzichtet. Außerdem müsse "sobald wie möglich" ein verbindlicher Wahltermin festgelegt werden. Bislang ist dafür der 27. November im Gespräch. Kritiker werfen Kabila vor, die Organisation der Wahlen zu verzögern und die Arbeit der Opposition zu behindern. Eine dritte Amtszeit des 45-Jährigen wäre verfassungswidrig.

Am Montag war es in der Hauptstadt Kinshasa und in anderen Städten des Landes zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Dabei soll es mindestens 17 Tote gegeben haben. Auch am Dienstag blieb die Lage in Kinshasa laut Radio Okapi angespannt.

Europa bietet seine Unterstützung an

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) äußerte sich besorgt. Er rief am Dienstagabend in Berlin alle politisch Verantwortlichen auf, die Lage nicht weiter eskalieren zu lassen. Den Sicherheitskräften komme dabei die besondere Verantwortung zu, weitere Opfer zu vermeiden.

Es sei Aufgabe der Regierung, einen Wahltermin festzulegen, betonte Steinmeier. "Wenn die von der Verfassung vorgegebene Frist abläuft, ohne dass es einen politischen Konsens über einen zeitnahen Wahltermin gibt, wird dies den inneren Frieden und das internationale Ansehen des Landes weiter beschädigen." Deutschland stehe mit seinen europäischen und internationalen Partnern bereit, einen "glaubhaften Wahlprozess" finanziell und mit Expertise zu unterstützen.

Der Kongo wird immer wieder durch Krisen erschüttert. Vor allem im rohstoffreichen Osten des Landes kämpfen seit Jahren zahlreiche Rebellengruppen um die Vorherrschaft. Konflikte in den Nachbarstaaten tragen ebenfalls zu einer politisch instabilen Lage bei. Die katholische Kirche, der rund die Hälfte der rund 77,5 Millionen Kongolesen angehört, gilt als wichtige Mittlerin in dem Land, das 1960 seine Unabhängigkeit von Belgien erlangte.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 06.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Solidarität in Corona-Zeiten “Quarantänehilfe. Miteinander-füreinander: Köln Nippes“
  • Bischof Peter Kohlgraf zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Katastrophale Lage im Libanon - Misereor hilft
  • Jesuit zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
  • Wie geht's jetzt weiter mit dem Religionsunterricht?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Katastrophale Lage im Libanon - Misereor hilft
  • Jesuit zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
  • Wie geht's jetzt weiter mit dem Religionsunterricht?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Sorgen teilen: Kirche lädt in die Corona-Box ein
  • Kirche aktuell: Libanon, Religionsunterricht und Atomwaffen
  • Es wird heiß: Geburtstag im DOMRADIO und Hitze in der Kathedrale
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Sorgen teilen: Kirche lädt in die Corona-Box ein
  • Kirche aktuell: Libanon, Religionsunterricht und Atomwaffen
  • Es wird heiß: Geburtstag im DOMRADIO und Hitze in der Kathedrale
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…