Flüchtlinge an der russisch-norwegischen Grenze
Flüchtlinge an der russisch-norwegischen Grenze

04.04.2016

Skandinaviens Bischöfe mahnen Mitmenschlichkeit an Nordische Bischofskonferenz

Die Nordische Bischofskonferenz hat die Regierungen Skandinaviens zu einer "verantwortlichen und menschenfreundlichen" Flüchtlingspolitik ermahnt. Die Bischöfe aus dem Norden halten bei Wien ihre Frühjahrsvollversammlung ab.

Dies sei stets Aufgabe der Kirche, sagte der Vorsitzende, Bischof Czeslaw Kozon von Kopenhagen, zum Auftakt der Frühjahrsvollversammlung (Montagabend) in Stift Klosterneuburg bei Wien.

Hirtenwort zum Reformationsgedenken

Bei dem bis Freitag dauernden Treffen soll auch ein Hirtenwort zum Reformationsgedenken 2016/17 verabschiedet werden. Papst Franziskus nimmt am 31. Oktober auf Einladung des Lutherischen Weltbundes und des päpstlichen Einheitsrates am Reformationsgedenken im schwedischen Lund teil.

Weitere Schwerpunkte der Beratungen soll nach Angaben der Bischofskonferenz das für Freitag erwartete Papstschreiben zur Familiensynode und die vatikanischen Richtlinien zur Reform der Eheannullierungsverfahren sein.

Zur Nordischen Bischofskonferenz gehören die katholischen Bischöfe von Oslo, Trondheim, Tromsö, Kopenhagen, Helsinki, Stockholm und Reykjavik sowie mehrere emeritierte Bischöfe aus Norwegen. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, die kirchliche Arbeit in den Bistümern mit insgesamt rund 340.000 Katholiken zu fördern und den Kontakt zur katholischen Kirche in Europa und der Welt zu erleichtern. Ein Großteil der skandinavischen Katholiken sind Einwanderer. Der prozentuale Anteil an der Gesamtbevölkerung der Länder liegt nach Angaben der Bischofskonferenz zwischen 0,25 und 3,6 Prozent.

Die Konferenzsprache der nordischen Bischöfe ist Deutsch. Viele Sitzungen finden im deutschsprachigen Ausland statt. Diesmal hatte sie der Abtprimas der Augustiner-Chorherren, Bernhard Backovsky, in das niederösterreichische Stift Klosterneuburg eingeladen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Donnerstag, 18.01.2018

Video, Donnerstag, 18.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

15:00 - 19:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Kirchen auf Tourismus-Messe in Stuttgart
  • Gebetswoche für die Einheit der Christen - Worum geht`s?
  • Wetterwarnung: Sturmtief Friederike kommt
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Ehemalige SS-Mann Gröning scheiterte mit seinem Gnadengesuch.
  • Wie sturmsicher ist der Dom?
  • Scheitern Koalitionsverhandlungen an der SPD-Basis?
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Ehemalige SS-Mann Gröning scheiterte mit seinem Gnadengesuch.
  • Wie sturmsicher ist der Dom?
  • Scheitern Koalitionsverhandlungen an der SPD-Basis?
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Dreigestirn zu Gast im Domforum
  • Pfadfinder bekommen westfälischen Friedenspreis
  • Papst trifft in Chile Folteropfer der Pinochet-Diktatur
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Dreigestirn zu Gast im Domforum
  • Pfadfinder bekommen westfälischen Friedenspreis
  • Papst trifft in Chile Folteropfer der Pinochet-Diktatur
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

  • Urlaubsmesse Stuttgart: Erholung im Kloster
  • Gebetswoche "Einheit der Christen"
  • A.D. erinnert an Meister Eckhart
22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar