Wiederaufbau in den Ruinen in Nepal
Wiederaufbau in den Ruinen in Nepal
Viele Menschen in Nepal wohnen in Notunterkünften
Viele Menschen in Nepal leben immer noch in Notunterkünften

08.03.2016

Ein Jahr nach dem Erdbeben von Nepal Care: Wiederaufbau dauert noch Jahre

Der Wiederaufbau in Nepal wird nach Einschätzung der Hilfsorganisation Care noch einige Jahre dauern. Nach Angaben von Helfern leben immer noch viele Menschen in provisorischen Notunterkünften.

"Wenn wir richtig arbeiten dauert es drei bis fünf Jahre, das schaffen wir", der Mitarbeiter der nepalesischen Partnerorganisation Shanti Griha, Rajiv Nepali, am Dienstag in Bonn.

Am 25. April 2015 hatte ein Erdbeben der Stärke 7,8 das Land erschüttert. Nach UN-Angaben kamen dabei mehr als 9.000 Menschen ums Leben, Zehntausende wurden verletzt. Mehr als 600.000 Häuser wurden vollständig zerstört, Millionen Menschen wurden obdachlos.

Laut Nepali unterstützt seine Organisation die Bewohner bei der Gewinnung von Trinkwasser, dem Bau von Häusern und Bildungseinrichtungen und dem Aufbau von Infrastruktur. Vor allem die Menschen in den Dörfern hätten nach dem Erdbeben eine starke Gemeinschaft entwickelt und hülfen sich gegenseitig, erklärte Nepali. Besonders die Frauen hätten viel geleistet. "Sie haben den Mut nicht verloren", hätten Frauengruppen gebildet und mit Wellblechen Hütten gebaut.

Von der Regierung habe es nur geringe Unterstützung gegeben, kritisierte Nepali. Zwar hätten Polizei und Armee Soforthilfe geleistet und schwer betroffene Einwohner hätten umgerechnet 150 Euro erhalten. Seitdem seien aber keine Hilfen mehr bereitgestellt worden, um das Land aufzubauen. Für die kommenden Woche habe die Regierung allerdings Darlehen mit niedrigen Zinsen angekündigt.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 26.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Was Willi über den Islam wissen will
  • Demonstration zum 25. Jahrestag des Brandanschlags Soling
  • Kulturaktion DellBrückentag
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bundesratspräsident Müller beim Papst
  • Benediktinerkloster Maria Laach in der Vulkaneifel
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bundesratspräsident Müller beim Papst
  • Benediktinerkloster Maria Laach in der Vulkaneifel
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Markusevangelium
    26.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 10,13-16

  • Philip Romolo Neri
    26.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Todestag Philip Neri

  • Schmetterlinge sind eine gefährdete Art
    26.05.2018 09:50
    Landfunk

    Wo Schmetterlinge gerne flatte...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen