Blick auf Doha
Blick auf Doha

25.02.2015

Kirchen-Kritik an der Fußball-WM 2022 in Katar Public Viewing auf dem Weihnachtsmarkt?

Die Fußball-WM 2022 in Katar soll im Advent stattfinden: Kirchenvertreter kritisieren sowohl eine Störung der Vorbereitungszeit auf Weihnachten, als auch die Rahmenbedingungen der WM in einem Land, in dem Menschenrechte keine Rolle spielen.

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki sieht eine mögliche Austragung der Fußball-WM im Advent 2022 skeptisch. Public Viewing auf dem Weihnachtsmarkt sei für ihn "kaum vorstellbar", sagte Woelki dem Kölner "Express". Die Adventszeit werde dadurch noch stressiger.

Mehr als die geänderte Jahreszeit störten ihn aber die Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen gegenüber dem Gastgeberland Katar. Laut Medienberichten sei "jeden Tag ein Toter auf den Baustellen für die WM zu beklagen", so Woelki. Daher bezweifle er, dass die Zuständigen "ihrer politischen Verantwortung bei der Vergabe der WM gerecht werden."

Menschenrechtssituation im Vordergrund

Berichte über die menschenunwürdigen Bedingungen für die zumeist ausländischen Bauarbeiter gibt es seit Jahren. Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) rechnete bereits 2011 aus, dass bis zum WM-Beginn rund 4000 Menschen bei Bauarbeiten sterben könnten. Er forderte die FIFA auf, stärker auf die Einhaltung der Menschenrechte zu achten. Katars Regierung versprach eine Verbesserung der Zustände, Organisationen wie Human Rights sehen die Situation weiter kritisch.

Auch Erzbischof Ludwig Schick, der Beauftragte für die Weltkirche der deutschen Bischofskonferenz, sieht das als großes Problem: "Wir hören, dass dort die Arbeiter nicht in rechter Weise untergebracht sind, die Arbeitsbedingungen nicht stimmen und die Arbeit nicht recht entlohnt wird. Als Kirche fordern wir, dass die Arbeiterinnnen und Arbeiter dort in rechter Weise behandelt und entlohnt werden." Man dürfe über das sportliche Ereignis die Menschen nicht vergessen: "Sie müssen dort nicht ausgeblendet, sondern regelrecht eingeblendet werden."

Kein Endspiel am Heiligen Abend

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hatte angekündigt, dass das Turnier voraussichtlich im November und Dezember 2022 stattfinden soll. Das Finale könnte den vorläufigen Planungen zufolge am 23. Dezember, einen Tag vor Heiligabend, stattfinden. Die endgültige Entscheidung will das FIFA-Exekutivkomitee den Angaben zufolge bei seiner Sitzung am 19. und 20. März fällen.

Am Dienstag hatte der Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Jörg Michael Peters, erklärt, es gebe gute Gründe, das Turnier im Wüstenemirat nicht in der Sommerzeit auszutragen. "Wir gehen davon aus, dass das Endspiel nicht am Heiligabend oder ersten Feiertag stattfindet", fügte der Trierer Weihbischof in Hildesheim hinzu.

(dpa, DR, KNA)

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.12.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 10 Jahre Institut für Theologische Zoologie
  • Historische Weihnachtsbräuche im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 10 Jahre Institut für Theologische Zoologie
  • Historische Weihnachtsbräuche im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…