28.07.2013

Pedro schreibt aus Rio Liebes Tagebuch

Pedro ist eine echter Carioca! Also jemand, der in Rio geboren ist. In seinem Tagebuch schreibt er nun täglich für domradio.de. Aber eigentlich muss man ihn gehört haben!

Sonntag, 28. Juli 2013

Liebes Tagebuch,

Gestern war Vigil Tag in Rio. Die ganzen Pilger sind von der Avenida Presidente Vargas bis Copacabana Strand gegangen, das sind fast 10 Kilometer.

Die Vigil sollte in Guaratiba gemacht werden, aber da es gab einen starken Regen und alles war matschig. Das war dann nicht mehr möglich. Die Pilger hätten keinen Platz zum Schlafen gehabt. Jetzt schlafen viele in Avenida Atlantica oder am Strand. Sie bleiben da bis heute, bis zur letzten Messe um 10:00 Uhr. Es wird bestimmt kalt werden.

Auch die Polizei und die Armee waren auf der Straße, um alles sicherer zu machen. Aber wie an den anderen Tagen war alles sehr friedlich und ruhig. Gestern hat die Metro funktioniert, es war sehr gut für alle Leute und für mich - so musste ich nicht zu Fuß gehen! Gott sei Dank!

Das war alle für heute. Bis morgen,

Dein Pedro

DOMRADIO.DE vor Ort

Aus Panama berichten Ina Rottscheidt und Kathi Geiger.

Live aus Panama

Termine der Web-TV Übertragungen

Der Panama-Blog

Tägliche Eindrücke aus Panama gibt der Social Media-Redakteur André Grosser vom Newsdesk im Erzbistum Köln. Er begleitet die WJT- Reisegruppe des Erzbistums.