Vatikan möchte Korruption bekämpfen
Korruption bekämpfen
Nunzio Galantino, Präsident der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls
Nunzio Galantino, Generalsekretär der italienischen Bischofskonferenz

30.04.2021

Vermögensverwalter des Vatikan begrüßt Anti-Korruptionsregeln Glaubwürdigkeit und Ansehen der Kirche wahren

Der Leiter der vatikanischen Vermögensverwaltung, Bischof Nunzio Galantino, hat den von Papst Franziskus erlassenen verschärften Finanzkodex begrüßt. Er enthält strengere Regeln insbesondere für Führungskräfte.

Die neuen Regeln dienten dazu, bereits bestehende allgemeine Vorgaben im Kampf gegen betrügerisches Verhalten zu konkretisieren. "Wir müssen ins Detail gehen", sagte Galantino im Interview der Zeitung "Avvenire" (Freitag). Nur dann sei es möglich, betrügerisches Verhalten effektiv zu bekämpfen.

Der am Donnerstag veröffentlichte Moralkodex enthält strengere Regeln insbesondere für Führungskräfte der Kurie. Es ist ihnen künftig verboten, Geld in Steuerparadiesen anzulegen oder ethisch bedenkliche Investments einzugehen. Überdies wird allen Mitarbeitern untersagt, Geschenke im Wert von mehr als 40 Euro anzunehmen. Obendrein muss jede leitende Kraft versichern, dass sie nicht in Korruption, Betrug, Terrorismus, Geldwäsche, Steuerhinterziehung oder Ausbeutung von Minderjährigen involiert war oder ist.

Vatikan kein "Reich der Übeltäter"

Das Motu Proprio des Papstes ergänzt jenes vom Juni 2020, in dem er ein neues Regelwerk für die Vergabe öffentlicher Aufträge festgelegt hatte. Die vatikanischen Bemühungen um mehr Transparenz fingen demnach nicht "bei Null" an, betonte Galantino. Er wehrte sich gegen Darstellungen in etlichen Medien, die den Vatikan als "Reich der Übeltäter" zeichneten, in dem einzig Franziskus gegen Korruption und Missstände kämpfe. Dies entspreche nicht der Wahrheit.

Mit Blick auf eine Reihe von Finanzskandalen, die den Vatikan in den vergangenen Jahren erschütterten, sagte Galantino: "Niemand leugnet die Existenz von fragwürdigen Praktiken." Die vatikanische Justiz sei sehr an einer umfassenden Aufarbeitung interessiert. Schließlich diene eine gute und transparente Verwaltung dazu, Glaubwürdigkeit und Ansehen der Kirche zu wahren.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 02.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Impfangebote für Jugendliche? Gesundheitsminister und -ministerinnen beraten sich
  • Mehr Glaube in der Krise - aber trotzdem Kirchenaustritte?
  • Olympia geht in die zweite Woche - Gold für Alexander Zverev
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!