Papst: Ökumene kommt nicht ohne Kirchenrecht aus
Papst Franziskus spricht bei der Generalaudienz im Vatikan

16.01.2019

Papst ermuntert Christen zur Kindlichkeit "Mit dem Vertrauen eines Kindes"

Papst Franziskus hat die Christen ermuntert, sich immer wieder vertrauensvoll an Gott zu wenden; "wie ein Kind in den Armen seines Vaters". Bei der Generalaudienz am Mittwoch setzte der Papst seine Auslegung des Vaterunser-Gebetes fort.

Bereits im ersten Wort dieses Gebetes, das Jesus seine Jünger lehrte, "finden wir die radikale Neuheit des christlichen Gebetes", so Franziskus. Den ersten Christen sei dies so wichtig gewesen, dass sie den aramäischen Ausdruck "Abba" bewahrt hätten. In diesem steckten mehr Zärtlichkeit und Wärme als in dem bloßen Wort "Vater"; es sei daher besser mit "Papa" zu übersetzen. "Für einen Christen bedeutet beten schlicht zu sagen: 'Abba' - Papa, eben mit dem Vertrauen eines Kindes", so der Papst. Das gelte immer, egal wie schlecht man sich fühle oder wie schwierig das Leben sei.

Besonders deutlich werde diese Haltung, wenn man das Vaterunser bete, nachdem man das Gleichnis vom verlorenen Sohn gelesen habe, so der Papst weiter. In seiner Art zu reagieren und zu handeln habe der Vater in diesem Gleichnis etwas von der Seele einer Mutter - seien es doch gerade die Mütter, die ihren Kindern verzeihen, führte Franziskus aus.

Papst erinnerte an Gebetswoche für die Einheit der Christen

Unter den deutschsprachigen Pilgern begrüßte der Papst eigens das Festkomitee des Kölner Karnevals mit dem Dreigestirn von Prinz, Bauer und Jungfrau, das in Begleitung des Kölner Erzbischofs, Rainer Kardinal Maria Woelki, angereist war. Ebenso begrüßte der Papst eine Gruppe aus dem österreichischen Burgenland unter Leitung des Bischofs von Eisenstadt, Ägidius Zsifkovics.

Zum Abschluss der Generalaudienz erinnerte der Papst an die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die er am Freitag mit einem Abendgebet in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern in Rom eröffnen wird. "Die Ökumene ist eine Pflicht", so Franziskus. Sämtliche Christen seien aufgerufen, darum zu beten, dass sie eine einzige Familie werden, die als Gemeinschaft reift und im Einsatz für die Schwächsten ein Zeugnis wahrer Gerechtigkeit gebe.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff