Papst Franziskus
Papst Franziskus

28.04.2017

Papst an Katholische Aktion: Glaube auch an Rändern verkünden Zu Armen, aber auch zu Agnostikern

Papst Franziskus hat das internationale Forum der Katholischen Aktion in der Verkündigung des Evangeliums und der Verbreitung des katholischen Glaubens bestärkt.

Er mahnte dazu, an die Ränder zu gehen, etwa zu Armen, aber auch zu Agnostikern. Die Katholische Aktion sei "immer missionarisch und nicht nur gelegentlich", sagte er am Donnerstag in einer überwiegend frei und auf Spanisch gehaltenen Rede an die traditionsreiche Laienbewegung.

Ausgehend von seinem Schreiben "Evangelii Gaudium" riet Franziskus der Katholischen Aktion, sich neu auf die Mission auszurichten. "Gebt die alten Begründungen auf - dieses 'weil wir es immer so gemacht haben'". Es müsse Änderungen geben, weil sich die Zeiten änderten, auch wenn das Essenzielle immer gleich bleibe, so der Papst.

"Es geht um aktive Barmherzigkeit"

Weiter rief er die Laienbewegung auf, unter das "Volk" zu gehen und sich nicht in sich selbst einzuschließen. Ansonsten werde die Katholische Aktion zur "Institution der Exklusiven, die niemandem etwas sagt, nicht einmal der Kirche". Es gehe nicht um "Eingangstests in christlicher Perfektion", die "bloß ein heuchlerisches Pharisäertum" förderten, sondern um aktive Barmherzigkeit.

Eine Katholische Aktion näher am Volk werde auch Probleme mit sich bringen, so Franziskus: "Es werden Leute dazugehören wollen, die anscheinend nicht die rechten Voraussetzungen mitbringen: Familien, bei denen die Eltern nicht in der Kirche geheiratet haben, Männer und Frauen, die mit einer schwierigen Vergangenheit oder Gegenwart kämpfen, oder orientierungslose Jugendliche", so der Papst. Es sei eine Herausforderung an die "kirchliche Mütterlichkeit" der Katholischen Aktion, auch diese Menschen zu begleiten.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Streit in der SPD nach Beförderung des Verfassungsschutzchefs
  • Gib uns Frieden! - heute Friedenskonzert im Kölner Dom
  • Was tun gegen zu hohe Mieten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag der Religionen - Moscheebeirat auflösen, ja oder nein?
  • BDKJ feiert Weltkindertag in Köln
  • Kinderschutzbund fordert Bildungsgerechtigkeit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag der Religionen - Moscheebeirat auflösen, ja oder nein?
  • BDKJ feiert Weltkindertag in Köln
  • Kinderschutzbund fordert Bildungsgerechtigkeit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weinlese im Kloster
  • Meisner-Auktion im Kunsthaus Lempertz
  • Vorwürfe an Papst em. Benedikt XVI
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weinlese im Kloster
  • Meisner-Auktion im Kunsthaus Lempertz
  • Vorwürfe an Papst em. Benedikt XVI
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen