Kardinal Antonio Maria Veglio
Kardinal Antonio Maria Veglio

07.06.2016

Vatikan kritisiert österreichische Flüchtlingspolitik "Nicht sehr respektvoll"

Erneut hat sich der Vatikan in der europäischen Flüchtlingspolitik zu Wort gemeldet. Kritik übte er am Vorschlag des österreichischen Außenministers Kurz, im Mittelmeer aufgegriffene Flüchtlinge sofort zurückzubringen oder auf Inseln zu internieren.

Der Vorsitzende des Päpstlichen Rats für Migranten, Kardinal Antonio Maria Veglio, hat mit seiner Kritik an der österreichischen Flüchtlingspolitik eine Debatte in dem Land ausgelöst. Veglio bezeichnete den Vorschlag des österreichischen Außenministers Sebastian Kurz (ÖVP), Flüchtlinge auf Inseln zu sammeln und allen illegal nach Europa Reisenden das Asylrecht zu entziehen, in einem Interview mit Radio Vatikan (Montag) als "nicht sehr respektvoll".

Kurz hatte vorgeschlagen, Registrierzentren auf einer Mittelmeerinsel einzurichten. Als mögliches Vorbild gilt Ellis Island vor New York, das die Vereinigten Staaten früher als Registrier- und Sammelstelle nutzten.

Dazu sagte Veglio wörtlich: "Österreich möchte die Idee der USA oder Australiens nachahmen, die diese Politik anwenden, die ich den Menschen gegenüber für nicht sehr respektvoll halte. Ich verstehe, dass sich die einzelnen Länder vor diesen Ankünften - die sie Invasion nennen - schützen wollen, aber mir scheint, dass den Menschen so das Recht auf Auswanderung verwehrt wird." 

Forderung nach einheitlicher Flüchtlingspoltik auf EU-Ebene

Die betreffenden Menschen verließen unter Lebensgefahr ihre Heimat, sagte Veglio. Mit Blick auf eine Internierung auf Inseln oder auf Schiffen als schwimmenden Hotspots sagte der Kardinal, die Flüchtlinge fänden sich dort als "Gefangene" wieder.

Der Vorsitzende des Päpstlichen Rats der Seelsorge für die Migranten und Menschen unterwegs forderte stattdessen eine einheitliche europäische Flüchtlingspolitik. "Europa hat 500 Millionen Einwohner, was sind da eine Million Flüchtlinge?". Wenn ganz Europa eine einheitliche Flüchtlingspolitik mit "einer gewissen Offenheit" hätte, dann wären "diese Einwanderer, die kommen, nicht viele", so Veglio.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 19.08.2017

Video, Samstag, 19.08.2017:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 02:00 Uhr

Musica

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar