29.12.2012

Taizétreffen in Rom eröffnet - Treffen mit Papst live im Web-TV Mit 40.000 in der "Ewigen Stadt"

In Rom hat das 35. Europäische Jugendtreffen der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé begonnen. Höhepunkt der Zusammenkunft ist ein Abendgebet mit Papst Benedikt XVI. im Petersdom. Live im Web-TV ab 17.50. 

Rund 40.000 junge Christen aus ganz Europa kommen bis zum 2. Januar in der italienischen Hauptstadt zusammen, um gemeinsam zu beten und zu singen. Eröffnet wurde das Treffen am Freitag mit gemeinsamen Gebeten in sieben großen Kirchen Roms, unter anderen der Lateranbasilika, Santa Maria Maggiore und Sankt Paul vor den Mauern.

Auf dem Programm des Treffens stehen unter anderem Gebete in den großen Basiliken und Innenstadtkirchen sowie ein Pilgerweg zum Vatikan durch die Altstadt von Rom. Ein Besuch der Katakomben ist auch geplant. Höhepunkt ist am Samstag das Abendgebet mit Papst Benedikt XVI. im Petersdom. Dazu sollen auch die typischen Taizé-Gesänge ertönen. domradio.de überträgt am 29. Dezember  ab ca. 17.45 Uhr live die Begegnung des Papstes mit der Taizé-Jugend.

"Quellen des Vertrauens auf Gott"

Bei der Ankunft in Rom erhalten die jungen Teilnehmer von der Kommunität einen Brief, in dem Vorschläge gemacht werden, die „Quellen des Vertrauens auf Gott freizulegen“. Zum Beispiel geht es darum, mit anderen Menschen über den Weg im Glauben zu sprechen. Frère Alois, der Prior der Communauté de Taizé, erklärte dazu: „Wir hoffen, dass das Treffen in Rom eine schöne Erfahrung der Gemeinschaft sein wird, dass junge Menschen die Kirche als Ort der Freundschaft kennenlernen, an dem wir über alle Grenzen hinweg zueinanderfinden. Es ist der auferstandene Christus, der uns zusammenführt!“

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon wünschte den Teilnehmern in Rom ein „bereicherndes“ Treffen. „Wir leben in einer Zeit großer Unsicherheit, aber auch großer Chancen“, heißt es in Bans Grußwort. „Kein einziger politischer Führer, kein Land und keine Institution kann alles tun. Aber jeder von uns kann auf seinem eigenen Weg etwas tun. Gemeinsam können wir als Partner auf die Herausforderung der sich wandelnden Welt antworten.“

Die Brüder der Kommunität von Taizé  organisieren seit 1978 die jährlich stattfindenden europäischen Treffen. Sie fanden bislang unter anderem in Paris, Barcelona, London und Prag statt. Im vergangenen Jahr kamen rund 30.000 Teilnehmer in Berlin zusammen.

Bekanntgeworden ist die Kommunität von Taizé durch einprägsame meditative Lieder, die unter Christen in aller Welt verbreitet sind. Der aus Deutschland stammende katholische Theologe Bruder Alois ist Prior von Taizé und Nachfolger von Bruder Roger, der die Gemeinschaft in Frankreich 1940 gegründet hatte. Der reformierte Theologe Roger Schutz starb im Alter von 90 Jahren 2005 an den Folgen eines Attentats.

 

 

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • UN Klimabotschafter von Tansania nach Klimakonferenz im domradio Gespräch
  • Fairer Advent - Der andere Adventskalender
  • Kirchenführungen in Köln
07:10 - 07:15 Uhr

Landfunk

09:50 - 09:55 Uhr

Landfunk

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • UN Klimabotschafter von Tansania nach Klimakonferenz im domradio Gespräch
  • Fairer Advent - Der andere Adventskalender
  • Kirchenführungen in Köln
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Alles wird weiss
  • Johannes Stankowskis Familienlieder
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Alles wird weiss
  • Johannes Stankowskis Familienlieder
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

23:00 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar