Gewerkschaft Verdi
Gewerkschaft Verdi

03.11.2020

Verdi droht Liebenau mit Arbeitskämpfen "Bis hin zu Arbeitsniederlegungen"

Statt Caritas-Richtlinien zu übernehmen, wollte die Stiftung Liebenau einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft Verdi aushandeln - und rudert jetzt zurück. Verdi will das nicht auf sich sitzen lassen.

Nach dem Abbruch der Tarifgespräche durch die Stiftung Liebenau hat die Gewerkschaft Verdi "gezielte Aktionen bis hin zu Arbeitsniederlegungen" angekündigt. Verdi erklärte am Dienstag in Stuttgart, kaum seien die Verhandlungen auf der Zielgerade, steige der Arbeitgeber aus, "um weiterhin einseitig die Arbeitsbedingungen bestimmen zu können". Verdi wolle nicht zulassen, "dass alles, was über Monate mühsam an Lösungsansätzen aufgebaut wurde, in zähen Verhandlungen und Spitzengesprächen, über Nacht vom Tisch sein soll".

Gegen Empfehlung des Bistums

Die Stiftung hatte am Montag erklärt, Verdi habe "immer wieder zusätzliche Forderungen erhoben". Die Liebenau will sich demnach künftig an den Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas orientieren. Es geht um rund 800 Beschäftigte der Tochtergesellschaft LiLA.

Die hatte entgegen Empfehlungen aus dem Bistum Rottenburg-Stuttgart entschieden, die Gehälter nicht an die Tarifstrukturen anzupassen, wie sie in den "Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes" (AVR) geregelt sind. Stattdessen forderte die katholische Stiftung Verdi zum Abschluss eines Tarifvertrages auf.

Verdi betonte, die Festlegung der Löhne in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Caritas sei schon einmal gescheitert. Verdi wolle nicht zulassen, dass die Corona-Pandemie benutzt werde, um die Gegenwehr der Beschäftigten als nicht berechtigt darzustellen.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 05.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Bald mehr Rechte für Geimpfte?
  • Öffentliches Abschiednehmen von Alfred Biolek: In Köln wird heute seine Urne aufgestellt
  • Abseits vom Platz: Olympia aus Sicht einer Sportseelsorgerin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Zum "Tag des guten Sterbens"
  • Schrecken nach dem ersten Schrecken: Psychosoziale Betreuung Hochwasser-Betroffener
  • "Waldsterben 2.0": Kirchenwaldförster beim Waldgipfel
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Zum "Tag des guten Sterbens"
  • Schrecken nach dem ersten Schrecken: Psychosoziale Betreuung Hochwasser-Betroffener
  • "Waldsterben 2.0": Kirchenwaldförster beim Waldgipfel
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!