Italienische Carabinieri vor einer Kirche (Archiv)
Archivbild: Italienische Carabinieri vor einer Kirche

16.10.2020

Anti-Mafia-Priester lobt kompromisslose Linie des Papstes "Er geht viel weiter"

Der Anti-Mafia-Aktivist und Priester Don Luigi Ciotti hat den energischen Einsatz des Papstes gegen das organisierte Verbrechen gewürdigt. Franziskus sei "nicht der erste Papst, der das Übel der Mafia anprangert, aber er geht viel weiter", so Ciotti.

Franziskus lasse der Kirche in seinen Äußerungen und Handlungen gegen die Mafia "keinen Spielraum für Vorsicht oder Zurückhaltung", sagte der Priester am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung an der Wiener Siegmund-Freud-Privatuniversität. Don Ciotti gilt wegen vieler Morddrohungen als der "meistgefährdete Priester Italiens" und wird seit 2014 rund um die Uhr von zehn Polizisten bewacht.

Lob für Einsatz des Papstes

Franziskus sei "nicht der erste Papst, der das Übel der Mafia anprangert, aber er geht viel weiter", so Ciotti. Er habe erkannt, dass das organisierte Verbrechen seine Stärke einerseits aus der moralischen und materiellen Korruption beziehe, andererseits auch aus einem "Finanzsystem, das bis auf wenige Ausnahmen jeglichen Sinn für Ethik und die Beziehung zum Gemeinwohl verloren hat" und eine räuberische Wirtschaft und wachsende Ungleichheit befördere.

Mit großer Entschiedenheit habe der Papst 2014 Mafiosi öffentlich zur Bekehrung aufgerufen, obwohl es nach dem gleichen Appell seines Vor-Vorgängers Johannes Paul II. 1993 zwei Kirchensprengungen und zwei Priestermorde gab. Wenig später habe Franziskus erklärt, Mafiosi seien exkommuniziert, da die Mafia und Gottes Wort nicht koexistieren könnten.

"Unvereinbar mit den Lehren des Evangeliums"

Dass der Papst eine eigene Vatikanbehörde gegen Korruption und mit der Mafia verbundene Probleme eingerichtet habe, sei ebenfalls "kein Zufall", betonte Don Ciotti. Organisierte Kriminalität sei kein Paralleluniversum, es gebe sie auch innerhalb der Kirche, in der man neben entschiedenen Vorkämpfern gegen sie immer auch Unterschätzung, das Schweigen von Komplizen oder Gleichgültigkeit vorgefunden habe.

Schärferes Auftreten sei auch gegen das von Mafiosi oft zur Schau gestellte religiöse Glaubensleben nötig: Kriminelle versuchten sich damit als ehrenhafte Menschen zu zeigen, doch sei ein solcher Glaube "unvereinbar mit den Lehren des Evangeliums, das ein Wort der Wahrheit, nicht der Täuschung, und ein Wort der Liebe, nicht der Gewalt ist".

Ciotti ist Gründer und Präsident der aus 1.600 Vereinen und Bürgerinitiativen in ganz Europa, Lateinamerika und Afrika bestehenden Anti-Mafia-Dachorganisation "Libera". Er hat mit dieser unter anderem ein Gesetz für die Beschlagnahmung von Mafia-Gütern in Italien erwirkt.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 18.09.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Zu Verleihung des Anton-Roesen-Preises
  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Die Kölner Literaturnacht am 18. September
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Der elektrische Mönch
  • Sakrale Kuns in der DDR
22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!