Wohnungslose werden ab 2022 bundesweit erfasst
Ein Wohnungsloser auf einer Treppe

09.10.2019

Wohnungslose gründen bundesweite Selbstvertretung Mit gemeinsamer Stimme gegen Armut

Der Verein trägt den Namen "Selbstvertretung wohnungsloser Menschen e.V.": Wohnungslose und ehemals wohnungslose Menschen aus ganz Deutschland haben eine Selbstvertretung gegründet, um ihre Interessen öffentlich zu machen.

Der neue Verein will dazu beitragen, Armut, Ausgrenzung und Wohnungslosigkeit effektiv zu bekämpfen, wie Koordinator Stefan Schneider dem Evangelischen Pressedienst (epd) mitteilte. Zur Unterstützung Wohnungsloser sollen auch Regionalgruppen und Netzwerke geschaffen werden.

Die 26 ersten Mitglieder hätten am Mittwoch bei einem Treffen in Freistatt bei Diepholz (Niedersachsen) der Vereinssatzung zugestimmt, sagte Schneider: "Damit hat die Selbstvertretung eine eigene Rechtsform und kann eigenständig und selbstbestimmt die Arbeit aufnehmen." Laut Satzung können nur wohnungslose, ehemals wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen Mitglied des gemeinnützigen Vereins werden.

Schätzungsweise 650.000 Menschen in Deutschland wohnungslos

Die Initiative wird den Angaben zufolge vom Land Niedersachsen, von der niedersächsischen Diakonie, von der "Aktion Mensch" und von den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld gefördert.

Sie ging aus jährlichen Treffen wohnungsloser Menschen in Freistatt und im bayrischen Herzogsägmühle bei Garmisch-Partenkirchen hervor.

Nach Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe gab es 2017 in Deutschland rund 650.000 Menschen ohne Wohnung. Mehr als die Hälfte von ihnen waren Geflüchtete in Flüchtlingsunterkünften. Etwa 48.000 Wohnungslose lebten auf der Straße.

(epd)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 29.01.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Brexit auch in Schottland - Wie geht es den Menschen?
  • Wohnungslose Frauen - deutschlandweite Obdachlosenzählung
  • Erstmals Konferenz zur Altenseelsorge im Vatikan
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Brexit auch in Schottland - Wie geht es den Menschen?
  • Wohnungslose Frauen - deutschlandweite Obdachlosenzählung
  • Erstmals Konferenz zur Altenseelsorge im Vatikan
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Neuer Jägerstätter-Film ab morgen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Neuer Jägerstätter-Film ab morgen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…