Schienen führen ins Konzentrationslager
Schienen führen ins Konzentrationslager

09.08.2018

Muslime und Juden besuchen Auschwitz-Birkenau Geschichte nicht vergessen

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat sich zu einer Verantwortung von deutschen Muslimen für ihr Land bekannt. Anlass war ein Besuch von jungen Juden und muslimischen Flüchtlingen in dem früheren Nazi-Konzentrationslager.

"Wir deutschen Muslime bekennen damit, uns für den Erhalt unseres Rechtsstaates einzusetzen, wir bekennen uns zu unserer freiheitlichen Demokratie, zu unserer von Vielfalt geprägten, pluralen Gemeinschaft in Deutschland", sagte Mazyek laut vorab verbreitetem Redemanuskript am Donnerstag in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.

Junge Juden und muslimische Flüchtlinge waren in dem früheren Nazi-Konzentrationslager zu Besuch. Außerdem wurde eine interreligiöse Feier abgehalten. Die 25 Teilnehmer stammen aus Thüringen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Es ist ein gemeinsames Projekt der Union progressiver Juden in Deutschland und des Zentralrats der Muslime in Deutschland.

Verantwortung tragen

"Dieser Ort des unbeschreiblichen menschlichen Leids ist ein furchterregendes Symbol für die Entrechtung, Entmenschlichung und Verfolgung von Millionen Menschen, für den von Deutschen begangenen Zivilisationsbruch, der Schoah", betonte Mazyek. Als muslimische Deutsche habe man die Gedenkstätte besuchen wollen, "weil wir, weil der Islam Teil unseres Landes ist und wir damit selbstverständlich auch Verantwortung für unser Land tragen".

Es müsse alles unternommen werden, "damit sich eine derartige Katastrophe wie die Schoah niemals wiederholen kann. Weder in unserem Land noch sonst wo auf dieser Welt2, sagte Mazyek. "Jede Form von Antisemitismus, gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit und Rassismus ist eine Sünde im Islam."

Geschichte nicht vergessen

Mazyek wandte sich zudem scharf gegen "Schlussstrich"-Forderungen: "Mit uns wird es diesen Relativismus, diesen Hang zur Geschichtsvergessenheit nicht geben und mag er sich noch so billig der Meinungsfreiheit bedienen und sich als intellektuelles Schwert maskieren."

Im Vorfeld der Reise nach Polen hatte die Generalsekretärin der Union progressiver Juden, Irith Michelsohn, der Katholischen Nachrichten- Agentur (KNA) gesagt, dass es nun die Chance gebe, dass sich junge Menschen verschiedener Religionen austauschten. "Dies kann der Anfang eines friedlichen Zusammenlebens in Deutschland werden."

(KNA)

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit sprituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.03.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Das Hochfest der Verkündigung des Herrn
  • Blickpunkt Zeit: Wie wir mit ihr umgehen und sie richtig nutzen
  • Internationale Gäste auf der lit.COLOGNE 2019
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Geschwister der Bibel" - Neues Buch von Margot Käßmann
  • Mehr Zeit für die Zeit nehmen - Blickpunkt der Woche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Geschwister der Bibel" - Neues Buch von Margot Käßmann
  • Mehr Zeit für die Zeit nehmen - Blickpunkt der Woche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff