07.07.2018

Anti-Mafia-Priester startet Aktion für Solidarität im Mittelmeer Solidarität im roten T-Shirt

Menschenmassen mit roten T-Shirts auf italienischen Plätzen, mit Fotos davon auf Twitter und Facebook: So will der italienische Anti-Mafia-Priester Liugi Ciotti an diesem Samstag ein Zeichen gegen das Sterben von Migranten auf dem Mittelmeer setzen.

Mit der Aktion "#magliettarossa" (rotes T-Shirt) soll an die vor wenigen Tagen vor der libyschen Küste ertrunkenen drei Migrantenkinder erinnert werden - sie alle trugen rote Shirts. Die Eltern wählen diese Farbe in der Hoffnung, dass die Kinder so besser im Meer gefunden und gerettet werden können.

Empathie als Weg zu einer gerechteren Welt

Sich in die Lage anderer zu versetzen, sei der erste Schritt zur Schaffung einer gerechteren Welt, erklärt Ciotti auf der Internetseite die Aktion des Dachverbands "Libera". In einer solchen Welt seien Menschen zwar "unterschiedlich, aber sie haben dennoch die gleichen Rechte". Ciotti ist Gründer der Organisation, die sich besonders im Kampf gegen die Mafia engagiert.

Laut Libera beteiligen sich mehrere italienische Organisationen und Persönlichkeiten an dem Aktionstag. Darunter sind etwa der mafiakritische Journalist und Autor Roberto Saviano, Ärzte ohne Grenzen, Amnesty International und die Umweltschutzorganisation Legambiente. Ähnliche Aktionen und Flashmobs mit roten T-Shirts soll es an diesem Samstag auch in Deutschland, der Türkei, Frankreich und Belgien geben.

"Projekte der Hoffnung"

Aus Sicht des Anti-Mafia-Priesters reicht es aber nicht, mit Initiativen wie dieser ein Zeichen zu setzen. Es gehe darum, Widerstand zu organisieren und diesen in "Projekte der Hoffnung" zu verwandeln.

Am Freitag hatte auch Papst Franziskus erneut zu Solidarität mit Migranten aufgerufen. "Die einzige vernünftige Antwort" bestehe "in Solidarität und Barmherzigkeit", sagte er bei einer Messe für ums Leben gekommene Migranten, Überlebende sowie in der Flüchtlingshilfe Engagierte.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 07.12.2021
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…