Ein schlafender Obdachloser
Ein schlafender Obdachloser

26.02.2018

Sozialdienst katholischer Frauen in Köln zur Obdachlosenhilfe "Manche wollen draußen schlafen"

Klirrende Kälte in Deutschland: Das kann für Obdachlose lebensgefährlich werden. Der Sozialdienst katholischer Frauen in Köln kümmert sich um die Menschen, die auf der Straße schlafen – und sagt, was jeder tun kann.

DOMRADIO.DE: Der Sozialdienst katholischer Frauen in Köln bietet Hilfe für Obdachlose an, von der Notschlafstelle bis zur ambulanten Hilfe. Ist es bei Ihnen in den Notschlafstellen bei diesen Temperaturen voller als sonst?

Karolin Balzar (Sozialdienst katholischer Frauen in Köln): Ja, es ist voller als sonst. Wir gehen auch vermehrt raus. Wir haben ein Verbundsystem mit der Stadt Köln, wir nennen es "Kältegänge". Wir suchen dann die Menschen auf, die draußen auf der Platte schlafen.

DOMRADIO.DE: Ich habe auf dem Weg einige Menschen gesehen, die in Hauseingängen schlafen. Es gehen also nicht alle Menschen rein, oder?

Balzar: Das ist richtig. Wir versuchen natürlich diese Menschen dazu zu bewegen, eine Notschlafstelle aufzusuchen. Davon haben wir einige – im Winter werden die Plätze auch nochmal aufgestockt. Es gibt trotzdem Menschen, die draußen schlafen wollen. Da kann man nur den gesunden Menschenverstand walten lassen und gucken, ob man den Krankenwagen holen muss oder den Menschen dort liegen lassen kann.

DOMRADIO.DE: Weshalb schläft man denn draußen bei minus 15 Grad?

Balzar: Es gibt unterschiedliche Gründe. Manche wollen nicht in geschlossene Räume; manche fühlen sich draußen sicherer als drinnen; manche sind zu zweit oder zu dritt; geben sich untereinander Halt und sagen: Wir möchten gerne zusammen unterkommen. Und das ist nicht immer zu gewährleisten.

DOMRADIO.DE: Kann man denn etwas für die Menschen tun, die draußen schlafen – zum Beispiel eine Decke geben?

Balzar: Was auf jeden Fall jeder machen kann, ist bei der Hotline-Nummer 0221-47455545 anzurufen, wenn man einem Menschen begegnet, der auf der Straße oder in einem Zelt irgendwo im Grüngürtel liegt. Wir kennen ja nicht jeden Schlafplatz. Die Hotline ist rund um die Uhr besetzt. Dort kann man den ganz konkreten Ort benennen. Dann werden wir rausgehen und diese Menschen aufsuchen.

Das Gespräch führte Renardo Schlegelmilch.

(DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gebet der Religionen in Krisenzeiten der Welt - was ist für heute geplant?
  • Ernster Hintergrund: Caritas verstärkt auf TikTok und Instagram unterwegs
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…