Kleinbauern in Burkina Faso
Kleinbauern in Burkina Faso
Augsburgs Bischof Konrad Zdarsa freut sich über...
Bischof Konrad Zdarsa

23.10.2017

Bischof Zdarsa: Christliches Leben hat immense Sprengkraft Modell für interreligiösen Dialog

Zum Abschluss des Weltmissionsmonats lobte Augsburgs Bischof Zdarsa die Friedensarbeit der Kirche in Burkina Faso. Ein glaubwürdig gelebtes christliches Leben habe "eine immense politische und gesellschaftliche Sprengkraft".

Das Zeugnis jedes einzelnen Christen könne eine wesentliche Rolle für wahren Friede spielen, predigte der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa im Festgottesdienst zum Weltmissionssonntag in Landsberg am Lech, wie das Bistum Augsburg am Sonntag mitteilte.

Die Diözese richtete in diesem Jahr die zentralen Feiern zum "Monat der Weltmission" des internationalen katholischen Hilfswerks missio München aus, in dessen Zentrum diesmal das westafrikanische Land Burkina Faso stand. Mit dem Gottesdienst ging die Kampagne zu Ende.

Modell für interreligiösen Dialog

Zdarsa bezeichnete die zahlreichen Begegnungen und Veranstaltungen mit den Gästen aus Burkina Faso als "außerordentliche Erfahrung". Ihr Land sei ein Modell für den interreligiösen Dialog zum Erhalt des Friedens. Kardinal Philippe Ouedraogo, Erzbischof der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou, ergänzte: "Das Missionarische in unserer Kirche hat dieselbe Aktualität wie vor 2000 Jahren."

Die vielen Menschen, die Christus nicht kennten - in Burkina Faso ebenso wie in Europa -, stellten jeden Christen vor die Herausforderung, neue Wege zu finden, um das Evangelium in die Welt hinauszutragen. An dem Festgottesdienst zum Abschluss des Weltmissionsmonats in der Landsberger Pfarrkirche Zu den Heiligen Engeln nahmen laut Bistum mehrere Hundert Menschen teil.

Kirche als Vermittlerin zwischen den Parteien

In Burkina Faso ("Land der aufrichtigen Menschen") leben mehr als 18 Millionen Einwohner. 55 Prozent sind Muslime, dazu kommen 30 Prozent Anhänger indigener Religionen und 15 Prozent Katholiken. Im Sommer 2015 scheiterte ein Putschversuch des Militärs. Es folgten freie Wahlen im November.

Als wichtige Vermittlerin zwischen den Parteien erwies sich in der Krisenzeit die Kirche. Burkina Faso war erst im August in die Schlagzeilen geraten, als mutmaßlich islamistische Terroristen in der Hauptstadt Ouagadougou 17 Menschen in einem Restaurant töteten.

missio in Burkina Faso

missio München unterstützt in Burkina Faso unter anderem Projekte für Opfer von Prostitution und Gewalt, besonders benachteiligten Kindern wird der Schulbesuch ermöglicht. Auch Programme für Frieden und Versöhnung unter den Religionen werden gefördert. Vergangenes Jahr hat missio in dem Land nach eigenen Angaben rund 1,4 Millionen Euro investiert.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Fleischindustrie und Massentierhaltung: Pfarrer kämpft für Veränderungen
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
  • Urlaubsstimmung in der Kirche - mit Strandkorb und Sand
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…