Freiwillige Helfer in Mexiko
Freiwillige Helfer in Mexiko

21.09.2017

Mexiko: Kirchen werden zu Notfallzentren Obdach für Erdbebenopfer

Die Mexikanische Bischofskonferenz startet eine umfassenden Hilfsaktion: Darunter werden werden Kirchen, Seminare, Schulen und andere katholische Einrichtungen in der Bebenregion zu Herbergen, Notfall- und Verteilzentren umfunktioniert.

Priester und Ordensleute leisten seelsorgliche und psychologische Hilfe. Zum Wochenende ist zudem eine Sammelaktion in allen Pfarreien der knapp 100 Diözesen des Landes geplant. Nach Angaben des mexikanischen Zivilschutzes kamen bei dem Beben vom Dienstag mindestens 248 Menschen ums Leben.

Die Caritas teilte mit, sie nehme bei den Hilfsmaßnahmen besonders jene in den Blick, "die vergessen werden", insbesondere in ländlichen Regionen. In Notfallzentren würden Nahrungsmittel und Wasser, aber auch Werkzeuge, Hygieneartikel, Planen, Matratzen und WC-Boxen ausgegeben. Zuvor gab es einen Aufruf, Lampen für die nächtliche Bergung sowie Handschuhe, Hacken, Schaufeln und Mundschutz zu spenden.

Sorgen und Chaos

Nach Angaben der Kinderhilfsorganisation World Vision wurden allein in Mexiko-Stadt 220 Schulen beschädigt, davon 15 schwer. Die Hilfsorganisation Save the Children wies darauf hin, dass viele Kinder in Mexiko durch das Beben verängstigt seien. "Wir machen uns große Sorgen, dass Kinder in dem Chaos von ihren Familien getrennt wurden und jetzt allein und schutzlos sind", berichtete eine Mitarbeiterin in Mexiko.

Laut "Ärzte ohne Grenzen" sind 39 Gebäude in Mexiko-Stadt eingestürzt; im Bundesstaat Morelos seien mindestens 2.000 Häuser zerstört. Auch die Schäden an Kirchen sind groß. Allein die Erzdiözese Puebla meldete bislang 163 beschädigte Gotteshäuser.

(KNA)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Weltflüchtlingstag: Kirche unterstützt verfolgte Menschen
  • Interview mit Pfr. Franz Meurer: Gibt es Sozialneid zwischen bedürftigen Menschen?
  • Sommerzeit ist Pilgerzeit: warum fasziniert Santiago de Compostela so sehr?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    20.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 6,1–6.16–18

  • Abbé Georges Edouard Lemaître
    20.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Abbé Georges Edouard Lemaître

  • Matthäusevangelium
    21.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 6,7-15

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen