Menschen in Houston verwenden Schlauchboote zur Rettung
Menschen in Houston verwenden Schlauchboote zur Rettung

29.08.2017

Megakirche in Houston bleibt für Hurrikan-Opfer geschlossen Kirche schließt, Moschee bleibt geöffnet

Wegen der Überschwemmungen bleibt eine Megakirche im texanischen Houston für Hurrikan-Opfer geschlossen. In den sozialen Netzwerken gab es dafür viel Ärger. Moscheen in der Umgebung nehmen indes Betroffene auf.

Die etwa 17.000 Sitzplätze umfassende Lakewood-Kirche in Houston (Texas) bleibt für die obdachlosen Sturm- und Hochwasseropfer geschlossen. Auf Facebook teilte der Pastor der Megakirche, Joel Osteen, am Montag (Ortszeit) mit, der Gebäudekomplex sei wegen der schweren Überschwemmungen "unzugänglich". In der Mitteilung wurden alternative Unterkünfte in der Nähe der Kirche genannt.

Die Aussage des wohlhabenden Predigers und Unternehmers löste in den Sozialen Netzwerken Empörung aus. Andere Kirchen und Konferenzzentren in der Regionen haben für die mehr als 30.000 Menschen, die durch Hurrikan "Harvey" ihr Zuhause verloren, ihre Türen geöffnet. Auch Schulen bieten Schlafplätze für die Opfer.

 Moscheen für Hurrikanopfer geöffnet

Osteen möge das Evangelium noch einmal lesen und seine Kirchenpforten sofort öffnen, hieß es in einer der Protestnoten auf Twitter. Andere erinnerten ihn an die millionenschweren Steuervergünstigungen, die seine Kirche vom Staat erhalte. Der Prediger selbst wohnt mit seiner Frau und zwei Kindern in einem Villenviertel von Houston.

Joel Osteen gehört zu den Vertretern des sogenannten Wohlstandsevangeliums, demzufolge Wohlstand, Vermögen und Erfolg der sichtbare Beweis für Gottes Gunst sind. Der 54-Jährige spricht in seinen Predigten und Vorträgen Woche für Woche vor rund 45.000 Gläubigen. Via TV erreicht er den Angaben zufolge weltweit mehr als zehn Millionen Menschen. Nach der massiven Kritik kündigte die Megakirche an, mit den Samaritern zusammenzuarbeiten, um Geld für die Opfer zu sammeln.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 27.11.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • "(Über)leben in der Stadt" - Adveniat Weihnachtsaktion 2021
  • Der Advent als Zeit des (unruhigen) Wartens auf Weihnachten
  • Weihbischof Rolf Steinhäuser über seine Aufgaben als Apostolischer Administrator
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Gío - Italienische Popmusik im Stil der 80er-Jahre mit Johannes Stankowski
  • "Es muss nicht immer ein Kelch sein" - Das Radiorätsel mit Oliver Kelch
  • Das Wort zum Samstag mit Ne bergische Jung
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Gío - Italienische Popmusik im Stil der 80er-Jahre mit Johannes Stankowski
  • "Es muss nicht immer ein Kelch sein" - Das Radiorätsel mit Oliver Kelch
  • Das Wort zum Samstag mit Ne bergische Jung
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • "(Über)leben in der Stadt" - Adveniat Weihnachtsaktion 2021
  • Über das Buch "Die Erfindung der Hausfrau"
  • Weihbischof Rolf Steinhäuser über seine Aufgaben als Apostolischer Administrator
22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…