Geldscheine im Geldbeutel
Glücksrezept Grundeinkommen?

13.06.2017

Jeder zweite Deutsche für bedingungsloses Grundeinkommen Gesellschaftliches Glücksrezept?

Die Diskussion darum schwelt schon länger: Die mögliche Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens in Deutschland. Die Vorbehalte dagegen scheinen nun zu bröckeln. Rund die Hälfte der Deutschen sieht es laut Studie positiv.

Jeder zweite Deutsche (52 Prozent) ist für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Jeder Fünfte (22 Prozent) spricht sich dagegen aus, fast ebenso viele sind in dieser Frage unentschieden.

Das ergab eine an diesem Dienstag in Hamburg veröffentlichte länderübergreifende Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos.

Wenig Zustimmung in Frankreich

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland damit hinter Serbien und Polen, wo 67 beziehungsweise 60 Prozent der befragten Personen ein universelles Grundeinkommen befürworten. Am wenigsten Fürsprache erhält das Grundeinkommen in Spanien (31 Prozent) und Frankreich (29 Prozent).

Dort wird es von fast jedem zweiten Befragten abgelehnt (45 beziehungsweise 46 Prozent). In den USA (je 38 Prozent) und in Großbritannien (33 Prozent Zustimmung, 38 Prozent Ablehnung) sind Zustimmung und Ablehnung nahezu gleichgroß.

Reduzierung der Armut?

Sechs von zehn (59 Prozent) der Befragten in Deutschland glauben, dass mit einem Grundeinkommen die Armut reduziert werden könnte, nur jeder achte Deutsche (13 Prozent) widerspricht. Die Menschen in Kanada sind ähnlich optimistisch (61 Prozent), in den USA sind es 56 Prozent. In Belgien (54 Prozent), Großbritannien (51 Prozent) und Schweden (52 Prozent) gibt es leichte Mehrheiten für diese Ansicht.

Allein die Franzosen sind in der vorliegenden Studie überaus skeptisch, 30 Prozent glauben nicht, dass ein Grundeinkommen die Armut in Frankreich reduzieren könnte. 

Mehr Zeit für die Familie

Die Mehrheit der Deutschen (61 Prozent) ist der Meinung, dass die Einführung eines Grundeinkommens ihnen die Möglichkeit geben würde, mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen.

Dass sich die Menschen durch ein Grundeinkommen häufiger in der Gemeinschaft engagieren würden, glaubt knapp die Hälfte (46 Prozent). Damit liegen die Deutschen in beiden Fragen über dem Durchschnittswert der zwölf untersuchten Länder.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Caritas zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut
  • LFS Bonn in Rom - Treffen mit Sant'Egidio
  • Abtei Himmerod wird aufgelöst - früherer Abt Johannes
10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Katholisches Hilfswerk Misereor: Aktuelle Lage im Nordirak
  • Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut
  • ZdK-Präsident Sternberg zur Debatte um muslimischen Feiertag
  • Premiere von "La Traviata" in der Oper Köln
16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Katholisches Hilfswerk Misereor: Aktuelle Lage im Nordirak
  • Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut
  • ZdK-Präsident Sternberg zur Debatte um muslimischen Feiertag
  • Premiere von "La Traviata" in der Oper Köln
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

  • Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut
  • LFS Bonn in Rom - Treffen mit Sant'Egidio
  • Katholisches Hilfswerk Misereor: Aktuelle Lage im Nordirak
20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

  • Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut
  • LFS Bonn in Rom - Treffen mit Sant'Egidio
  • Katholisches Hilfswerk Misereor: Aktuelle Lage im Nordirak
00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar