Mit Ernährungsprogrammen begegnet Misereor der Not von Kindern in Afrika
Mit Ernährungsprogrammen begegnet Misereor der Not von Kindern in Afrika

08.01.2017

Katholische Hilfswerke im Jahr 2017 - Misereor Die Welt ist voller guter Ideen

Ein Termin, den Misereor in diesem Jahr im Auge hat, wird der G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg sein. Unter deutscher Präsidentschaft geht es darum, Globalisierung zu gestalten. Afrika steht dagegen bei der diesjährigen Spendenkampagne im Fokus.

Zwischen Aschermittwoch und Ostern will das Werk für Entwicklungszusammenarbeit besonders auf die Ideen und Potenziale der Menschen in der Sahelzone aufmerksam machen. Eröffnet wird die bundesweite Fastenaktion am 5. März in Trier mit einem feierlichen Gottesdienst, der von der ARD im Fernsehen übertragen wird.

Misereor setzt sich aktuell in mehr als 3.000 Projekten dafür ein, mit Menschen in Not eine Perspektive für ihre Zukunft zu entwickeln. Neu sei, so heißt es in der Zentrale in Aachen, dass die Fastenaktion nicht die Probleme in der Welt thematisiert, sondern kreative Lösungsansätze zu ihrer Bewältigung in den Fokus rückt.

Misereor-Sonntag

Damit soll auch das vielfach vorherrschende Bild des von Problemen erdrückten Kontinents Afrika korrigiert werden. Bauernfamilien und Viehhalter in Burkina Faso entwickeln etwa erfolgreich neue Ideen für ihre Landwirtschaft. Höhepunkt der Aktion ist der Misereor-Sonntag (2. April), an dem bundesweit die Kollekte in allen katholischen Gottesdiensten abgehalten wird. Im Jahr 2015 haben die Katholiken allein mit dieser Kollekte rund 13,5 Millionen Euro gespendet. Von den Mitteln des Hilfswerks wurden 2015 nur 6,2 Prozent für Verwaltung und Werbung ausgegeben; 93 Prozent der Gelder flossen in die Projekte.

Bei der Fastenaktion kommt erstmals das neu gestaltete Misereor-Hungertuch zum Einsatz. Unter dem Titel "Ich bin, weil du bist" lädt das farbenfrohe Motiv des aus Nigeria stammenden Künstlers Chidi Kwubiri zum Dialog ein. Das Hungertuch wird während der Fastenzeit in vielen der 10.000 deutschen Kirchen ausgehängt. Wallfahrer tragen es von Würzburg, dem Eröffnungsort der Fastenaktion 2016, nach Trier, wo es zum Auftakt der Fastenaktion am 5. März eintreffen wird.

Jahrestagung in Aachen

Vom 30. Juni bis 1. Juli veranstaltet Misereor seine Jahrestagung. Unter dem Leitgedanken "Mut-Tankstelle - Die Welt ist voller guter Ideen" lädt das Hilfswerk nach Aachen ein, um neue Kraft für die Arbeit hin zu einer besseren Welt zu schöpfen. Durch Positivbeispiele, aber auch in Gesprächsrunden und spirituelle Impulse sollen gemeinsam innere und äußere Mut-Quellen und Mut-Botschaften in einer immer komplexeren Welt gesucht werden. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an ehrenamtliche Mitarbeiter, Spender und Multiplikatoren. 

Noch nicht terminiert ist die Jahreskonferenz in Berlin zum Thema Energie. Der Zugang zu Energie ist eine wichtige Voraussetzung für menschenwürdiges Leben. Es gelte, Energie so zu gewinnen und zu nutzen, dass die Bedürfnisse aller Menschen erfüllt, die Menschenrechte respektiert und die ökologischen Grenzen eingehalten werden. Weitere Anliegen, für die Misereor 2017 eintreten wird, sind der Klimaschutz - nach dem UN-Gipfel in Marokko Ende 2016 und dem jüngst von der Bundesregierung verabschiedeten Plan für Wirtschaft und Menschenrechte.

(KNA)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.11.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Konfliktvermeidung: Wie hängen Kommunikation und Friede zusammen?
  • Feiertag Buß- und Bettag
  • Todesfurcht und Aberglaube um den Tod, wenn er eingetroffen ist
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • In Visbek ist der Ministrantendienst reine Männersache
  • Methode zur ökologischen Bestattung gefunden?
  • Kommt Asia Bibi nach Deutschland?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • In Visbek ist der Ministrantendienst reine Männersache
  • Methode zur ökologischen Bestattung gefunden?
  • Kommt Asia Bibi nach Deutschland?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Blick in die Zukunft: „Asia 2030 – was der globalen Wirtschaft blüht“
  • Die Mäntel in den Bäumen am Kölner Rheinufer und was dahinter steckt
  • "Gestatten Sie, dass ich liegen bleibe" - Ungewöhnliche Grabsteine
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Blick in die Zukunft: „Asia 2030 – was der globalen Wirtschaft blüht“
  • Die Mäntel in den Bäumen am Kölner Rheinufer und was dahinter steckt
  • "Gestatten Sie, dass ich liegen bleibe" - Ungewöhnliche Grabsteine
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • "Im Zeichen der Versöhnung" – Buß- und Bettag 2018
  • Bistum Linz: Laien dürfen Taufe spenden
  • Aufnahme bewilligt – Durchbruch im Fall Asia Bibi
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    22.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41–44

  • Liegefigur der Heiligen Cäcilia von Stefano Maderno
    22.11.2018 09:20
    Anno Domini

    Heilige Cäcilia von Rom

  • Lukasevangelium
    23.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,45–48

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen