In NRW sinkt die Zahl der Drogentoten
In NRW sinkt die Zahl der Drogentoten

21.07.2016

Gedenktag für gestorbene Drogenabhängige Trauer und Appelle

Der Bundesverband der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit erinnert am 21. Juli mit einem Gedenktag in mehr als 60 Städten an verstorbene Drogenabhängige. Die zentrale Gedenkfeier findet in Wuppertal statt.

Das teilte der Verband in Wuppertal mit. Wie auch in den Jahren zuvor stellt der Verband seine Forderungen nach einer flächendeckenden Ausstattung mit Drogenkonsumräumen in allen großen Städten des Landes und der freien Wahl der zugelassenen Substitutionsmittel in den Mittelpunkt. Auch müsse das Strafrecht überarbeitet werden, um eine bessere rechtliche Absicherung substituierender Mediziner zu erreichen, erklärte Sprecher Jürgen Heimchen.

Steigende Zahl der Drogentoten

Angesichts der steigenden Zahlen der Drogentoten müsse es mehr Hilfen für Drogenabhängige in Form sogenannter Konsumräume geben, forderte Heimchen. Die Menschen seien im Wesentlichen aufgrund einer verfehlten Drogenpolitik gestorben. In Bayern, das weiterhin auf Verbote und Strafverfolgung setze, seien mehr Drogenkonsumenten als in NRW gestoben, wo im dritten Jahr in Folge die Zahl der Drogentoten sogar gesunken sei.

In Nordrhein-Westfalen werde mit gut ausgebauter Substitution, Konsumräumen und anderen Hilfsangeboten gearbeitet, betonte der Verbandssprecher. Das scheine der richtige Weg zu sein. Unter Aufsicht könne dort sicher konsumiert werden, der öffentliche Raum werde entlastet.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Mittwoch, 17.01.2018

Video, Mittwoch, 17.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 15:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • 50 Jahre ständiges Diakonat im Erzbistum Köln
  • Wie sollte sich die SPD verhalten?
  • Prozessbeginn - Einsturz Kölner Stadtarchiv
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • 200 Jahre Theologische Fakultät Tübingen
  • Festtag des Heiligen Antonius
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • 200 Jahre Theologische Fakultät Tübingen
  • Festtag des Heiligen Antonius
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar