"Uns schickt der Himmel"
"Uns schickt der Himmel"

12.06.2013

Katholische Jugend-Sozialaktion startet am Donnerstag "Euch schickt wirklich der Himmel!“

Der Countdown für die Sozialaktion der katholischen Jugend läuft. Am Donnerstag startet die 72-Stunden-Aktion. Rund 175.000 Kinder und Jugendliche engagieren drei Tage lang ehrenamtlich. Vorschusslorbeeren gibt es bereits von Erzbischof Zollitsch.

Zollitsch: Vorbilder für die Gesellschaft

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, würdigte das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen. "Ihr seid keine kleine Nummer, sondern eine große Bewegung der Barmherzigkeit. Ihr seid ein Vorbild! Die Teilnehmer der 72 Stunden-Aktion machten die Welt ein Stück besser. Häufig werde jungen Menschen vorgeworfen, dass sie sich nur für sich selbst interessieren. "Das stimmt nicht“, so Zollitsch: "Ihr zeigt, was Menschen bewegen können, wenn sie eine hohe Motivation und ein gemeinsames Ziel haben.“

Rund 175.000 Kinder und Jugendliche beteiligen sich an der am Donnerstag startenden 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Damit ist die erstmals bundesweit stattfindende Aktion eine der größten katholischen Initiativen im Jahr 2013. Drei Tage lang werden sich 4.000 Gruppen zwischen Flensburg und Passau ehrenamtlich für ein soziales Projekt engagieren. Das Spektrum reicht von einem Zeltlager für benachteilige Kinder bis hin zur Renovierung eines Obdachlosenheims. Das Motto der Aktion heißt "Uns schickt der Himmel".

Die Schirmherrschaft haben Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und Erzbischof Zollitsch übernommen. Weitere Unterstützer sind das katholische Hilfswerk Misereor, das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" sowie zahlreiche Prominente von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bis Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch.

Erzbischof Zollitsch dankte in seiner Grußbotschaft den Jugendlichen für ihr Zeugnis. "Ihr gebt Gott in dieser Welt ein Gesicht. Jedes einzelne Projekt ist ein wunderbarer Ausdruck der Nächstenliebe. Ihr setzt Euren Glauben in die Tat um – und wirkt damit über den Kirchturm hinaus. Ihr macht also das, was wir häufiger in der Kirche tun sollten und wozu uns auch Papst Franziskus anspornt: Ihr geht hinaus in die Welt. Das ist ´Im Heute glauben’. Das ist vorbildhaft und verdient große Anerkennung.“

Startschuss um 17.07 Uhr

Der Startschuss für die 72-Stunden-Aktion soll am Donnerstag um Punkt 17.07 Uhr fallen. Zuvor treffen in Berlin Jugendbischof Karl-Heinz Wiesemann und der BDKJ-Bundesvorsitzende Dirk Tänzler mit Familienministerin Schröder zusammen. Zuende geht die Aktion am Sonntag. Aus aktuellem Anlass werden sich einzelne Gruppen auch zugunsten der Betroffenen der Flutkatastrophe in Bayern und in Ostdeutschland einsetzen.

Unter Bezugnahme auf das Motto der 72-Stunden-Aktion sagte Erzbischof Zollitsch: „Euch schickt wirklich der Himmel!“.

(KNA, DBK, dr)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 24.11.2017

Video, Freitag, 24.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 12:00 Uhr 
Reisen

Reiseziele im Advent

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Särge bauen - Pläne schmieden
  • Publizist Andreas Püttmann zu Jamaika-Abbruch
  • Christkönig: Was feiern wir am kommenden Sonntag?
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar