03.01.2008

Nachrichtenarchiv 03.01.2008 10:40 Bätzing: Passivrauchen gefährlicher als Feinstaubbelastung

Die Bundesdrogenbeauftragte Bätzing (SPD) hat das Eingreifen des Staates für mehr Nichtraucherschutz verteidigt. Die Freiheit des Rauchers höre dort auf, wo der Gesundheitsschutz des Nichtrauchers beginne, sagte sie in einem Hörfunkinterview. Freiwillige Regelungen hätten in den vergangenen Jahren nicht gegriffen. Die Belastungen durch das Passivrauchen etwa in Kneipen, Restaurants und Diskotheken seien um ein Vielfaches höher als die Feinstaubbelastung in der Umwelt. - Ein weiteres Ziel ist laut Bätzing, die Zahl der 12- bis 17-jährigen Raucher bis August dieses Jahres auf unter 17 Prozent zu bringen.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar