08.02.2007

Nachrichtenarchiv 09.02.2007 00:00 Caritas Köln bietet Suchtberatung über Internet

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), setzt bei der Suchtberatung für Kinder und Jugendliche große Hoffnungen in das Internet. Durch die Anonymität könnten Minderjährige besser als durch konventionelle Beratungsstellen erreicht werden. Das sei wichtig, weil das Einstiegsalter bei legalen Drogen seit Jahren sinke.  Bätzing äußerte sich bei der Vorstellung einer neuen Online-Beratung der Caritas im Erzbistum Köln. Auf dieser Internetseite finden Abhängige und deren Angehörigen fachliche Unterstützung. Das Angebot ziele besonders auf eine frühe Hilfe für junge Menschen mit Suchtproblemen oder riskantem Konsum, wie Diözesan-Caritasdirektor Hensel erläuterte. Erste Erfahrungen hätten gezeigt, dass durch das Internet mehr Kinder und Jugendliche, aber auch mehr Frauen und Angehörige von Suchtkranken erreicht würden. Adresse: www.beratung-caritasnet.de

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:00 - 6:30 Uhr 
Laudes

Morgenandacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar