Ordensschwester
Ordensschwester
DOK-Vorsitzende Katharina Kluitmann
Schwester Katharina Kluitmann

19.05.2019

Rund 200 Ordensobere beraten über Thema Missbrauch und Prävention "Grenzen, Formen und Alarmsignale ausloten"

Äbtissinnen, Generalobere, Priorinnen und Provinziale: Einmal im Jahr kommen in Vallendar bei Koblenz die Leiter der deutschen Ordensgemeinschaften zusammen. In diesem Jahr beraten sie über die Themen Missbrauch und Prävention. 

Die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK) trifft sich von Sonntag bis Mittwoch im rheinland-pfälzischen Vallendar zu ihrer Mitgliederversammlung. Schwerpunktthema soll die Aufarbeitung und Prävention von sexuellem Missbrauch sein.

Das Treffen von mehr als 200 Ordensoberinnen und -oberen steht unter dem Motto "Die Wahrheit macht uns frei. Missbrauch wahrnehmen - aufarbeiten - vorbeugen".

Erwartet werden Äbtissinnen, Äbte, General- und Provinzoberinnen und -obere, Priorinnen und Prioren der Ordensgemeinschaften in Deutschland.

Experten sprechen zu sexuellem und geistlichem Missbrauch

Über den Stand der Prävention von sexuellem Missbrauch weltweit wird laut DOK der Jesuit P. Hans Zollner, Leiter des Kinderschutzzentrums an der Päpstlichen Universität Gregoriana, berichten.

Die Benediktinerin, Sozialpsychologin und Traumatherapeutin Sr. Lioba Zahn will darüber sprechen, wie sich "der Missbrauch durch Ordensleute auf das Zusammenleben in Ordensgemeinschaften" auswirkt.

Auch die Frage nach "geistlichem Missbrauch" werde Thema sein, hieß es. Zu dieser Form missbräuchlichen Verhaltens könne es in geistlichen Gemeinschaften "aus persönlichen wie aus systemischen Gründen kommen".

Die Konferenzvorsitzende, Psychologin und Franziskanerin Sr. Katharina Kluitmann will in einem Referat "Grenzen, Formen und Alarmsignale dieses Phänomens ausloten". Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich. Zum Abschluss ist ein Pressegespräch geplant.

Die Konferenz vertritt nach eigenen Angaben die Interessen der Ordensgemeinschaften in Deutschland mit rund 14.250 Ordensfrauen und rund 3.500 Ordensmännern, die in knapp 1.600 Niederlassungen leben.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 07.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Würzburger Dom aus Lego
  • ZdK zu Meinungsfreiheit in der Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!