Symbolbild Missbrauch in der Kirche
Symbolbild Missbrauch in der Kirche

12.04.2017

Spanischer Priester von Missbrauchsvorwurf freigesprochen "Missbrauchsopfer werden vor einer Anzeige zurückschrecken"

Überraschend hat ein Gericht im spanischen Granada den katholischen Priester Roman Martinez Velazquez vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs eines Messdieners freigesprochen.

Wie spanische Medien am Dienstag berichteten, zog die Staatsanwaltschaft, die zuvor neun Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung geforderte hatte, die Klage gegen Martinez zurück. Zur Begründung gab die Behörde fehlende Beweise und Widersprüche in den Aussagen des mutmaßlichen Opfers an.

Franziskus greift ein

Der Missbrauch soll sich zwischen 2004 und 2007 in einer Kirchengemeinde in der südspanischen Provinz Granada zugetragen haben. Der Fall sorgte für internationale Aufmerksamkeit, nachdem sich Papst Franziskus vor zwei Jahren persönlich eingeschaltet hatte. Nachdem das inzwischen 27 Jahre alte mutmaßliche Opfer dem Papst in einem Brief die damaligen Geschehnisse geschildert hatte, griff Franziskus zum Telefon. Zunächst rief er den jungen Mann an, um sich persönlich im Namen der katholischen Kirche zu entschuldigen.

Franziskus ermutigte ihn zudem, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. In einem zweiten Telefonat forderte er den Bischof von Granada auf, den Fall zu untersuchen. Insgesamt zehn spanische Priester sowie zwei Laien mussten sich seitdem in Granada wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht verantworten.

Freispruch schreckt ab

Wie aus der Anklageschrift hervorging, sollten sie sich vor mehr als elf Jahren mehrfach an einem minderjährigen Messdiener sexuell vergangen oder den Missbrauch gedeckt haben. Gegen alle wurde das Verfahren mittlerweile eingestellt. Nur gegen den Gemeindeverantwortlichen Roman Martinez Velazquez wurde die Anklage aufrechterhalten.

Juan Pedro Oliver, Vorsitzender der spanischen Vereinigung für Kinderrechte (Prodeni), kritisierte die Entscheidung des Gerichts und der Staatsanwaltschaft. "Viele Missbrauchsopfer werden nun vor einer Anzeige zurückschrecken", so Oliver laut spanischen Medienberichten.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

7:00 - 14:00 Uhr 
Der Sonntag

Alles andere als Alltag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • Musik zum Volkstrauertag mit der Missa in tempore belli von J. Haydn
  • Ausgewählte Aufnahmen zum 75. Geburtstag von Daniel Barenboim
23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar