Wie steht es um den Klimaschutz in der Urlaubszeit?
Klimaschutz-Index: Deutschland verbessert sich leicht

10.12.2019

Klimaschutz-Index: Deutschland bleibt Mittelmaß Klimapaket ist "mutlos und zu klein"

​Deutschland hat sich im globalen Klimaschutz-Index der Organisation Germanwatch und des NewClimate Institute leicht verbessert, verbleibt aber im Mittelfeld. Unter 57 untersuchten Staaten rückt die Bundesrepublik von Platz 27 auf 23 vor. 

"Während Deutschland noch relativ gut beim Fünf-Jahres-Trend der Erneuerbaren im Energiemix und der Bewertung der internationalen Klimapolitik abschneidet, bekommt es weiterhin nur mäßige Noten für die nationale Klimapolitik und schneidet schlecht bei Emissionen und Energieverbrauch pro Kopf ab", sagte Niklas Höhne vom NewClimate Institute. Zwar sei das Klimapaket ein Schritt in die richtige Richtung, "doch dieser ist mutlos und zu klein."

Die G20-Staaten Australien, Saudi-Arabien und insbesondere die USA, die nun auf dem letzten Platz stehen, gäben Anlass zu großer Sorge. "Bei diesen drei massiv von der Kohle- und Öllobby beeinflussten Regierungen sind bisher kaum Anzeichen für eine ernsthafte Klimapolitik in Sicht", hieß es.

 

 

Auf der anderen Seite verzeichneten mehr als die Hälfte der 57 größten CO2-Emittenten über mehrere Jahre betrachtet sinkende Emissionstrends, der globale Kohleverbrauch gehe deutlich zurück und der weltweite Boom bei den Erneuerbaren Energien sei ungebrochen.

Leichte Verbesserung für China

Der größte Emittent, China, konnte sich laut der Studie leicht auf Platz 30 verbessern. Da sich bisher keines der untersuchten Länder auf einem mit den Pariser Klimazielen zu vereinbarenden Pfad befinde, blieben die ersten drei Plätze des Index unbesetzt. Das bestplatzierte Land ist erneut Schweden (4.), gefolgt von Dänemark.

Beide haben gute bis sehr gute Ergebnisse vor allem bei Erneuerbaren Energien und Klimapolitik vorzuweisen. Unter den G20-Staaten sehen die Klimaforscher nur Großbritannien (5.) und Indien (7.) in der Kategorie «gut». Auf die 57 untersuchten Staaten entfallen den Angaben zufolge 90 Prozent der energiebedingten Emissionen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gebet der Religionen in Krisenzeiten der Welt - was ist für heute geplant?
  • Ernster Hintergrund: Caritas verstärkt auf TikTok und Instagram unterwegs
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…