Protest im Hambacher Forst gegen RWE
Protest im Hambacher Forst gegen RWE

13.10.2018

RWE-Chef an Aktivisten: Keine neuen Baumhäuser bauen "Kampf um Hambach geht weiter"

Der Kampf am Hambacher Forst geht weiter. Nachdem das Oberverwaltungsgericht in Münster per Eilbeschluss weitere Rodung verboten hatte, rief RWE-Chef Schmitz nun Umweltschützer auf, sich ebenfalls an das Urteil zu halten.

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ruft im Konflikt um den Hambacher Forst Umweltschützer auf, gemeinsam gegen Rechtsbrüche vorzugehen. "Ich fordere die NGOs wie Greenpeace und den BUND auf, mit RWE zusammen eine Kampagne gegen Rechtsbruch zu starten", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstag).

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht in Münster hatte vor zwei Wochen per Eilbeschluss vorläufig verboten, dass RWE das Waldgebiet am Braunkohletagebau im Kreis Düren abholzen darf.

Neutrale Beobachter im Hambacher Forst?

"Nichts ist vorbei, der Kampf um Hambach geht weiter", sagte Schmitz. Die Aktivisten errichteten bereits wieder Baumhäuser und Barrikaden. "Wir halten uns an das Urteil, es wäre schön, wenn auch andere Parteien sich an die Rechtslage halten und keine neuen Baumhäuser bauen", forderte der RWE-Chef. Über den Nachrichtendienst Twitter fordert das Unternehmen immer wieder zu konstuktivem Dialog auf und teilt ihre Perspektive auf den Tagebau.

 

 

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) NRW sprach sich derweil für neutrale Beobachter im Hambacher Forst aus. "Wir brauchen im Wald ein gewisses Maß an unabhängiger, öffentlicher Kontrolle", sagte der Geschäftsführer Dirk Jansen dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag).

Initiative "Ende Gelände" will weiter protestieren

Das Rodungsverbot gilt solange, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist (AZ: 11 B 1129/18). Am letzten Samstag im Oktober will die Initiative "Ende Gelände" ihren Protest gegen den Braunkohletagebau mit zivilem Ungehorsam fortsetzen. Die Aktivisten planen den Angaben zufolge auf das Gelände vorzudringen, um den Abbau zu blockieren.

 

 

(epd, DR)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • MdB Hirte über Bundestagsdebatte zu §219a
  • Messdienerleiter der vom Ministranten-Dasein erzählt
  • Jugendsynode: Jesuitenpater Clemens Blattert berichtet aus Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Jugendsynode: Jesuitenpater Clemens Blattert berichtet aus Rom
  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,1–7

  • Neue Glocken für den Hamburger Michel
    19.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Der Michel: Das Wahrzeichen Ha...

  • Lukasevangelium
    20.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,8–12

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen