Bischof Franz-Josef Overbeck
Bischof Franz-Josef Overbeck

22.03.2017

Bischof Overbeck grundsätzlich offen für Gen-Therapie Zum Wohl des Menschen

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck will sich neuen Möglichkeiten der Gen-Therapie in der Medizin nicht verschließen: "Ich halte jede Form von Forschung, die dem Wohl des Menschen dient, für förderungswürdig".

Das sagte er nach Angaben der Diözese bei einem Podiumsgespräch. Die innovativen Methoden der Gen-Therapie stünden indes erst am Anfang. Da sei es vor allem Aufgabe der Kirche, "die Frage nach dem Wesen des Menschen nicht untergehen zu lassen", anstatt angesichts rasanter technischer Entwicklungen voreilig Antworten zu geben.

Wenn irgendwann gen-therapeutische Eingriffe in die menschliche Keimbahn so sicher sein, dass die Menschen im Kampf gegen Erbkrankheiten daraus einen Nutzen ziehen könnten, wäre für Overbeck auch dies "mit der theologischen Sicht vereinbar - unter der Voraussetzung, dass den Menschen kein Schaden zugefügt wird".

"Große Risiken bei der Therapie von Keim-Zellen"

Der Bochumer Humangenetiker Jörg T. Epplen sagte laut Bistum, dass diese Möglichkeiten noch lange nicht erreicht seien. Zwar scheine die Gen-Therapie mit Körperzellen "einigermaßen beherrschbar", da hier die Behandlung auf den Empfänger beschränkt bleibe und die übertragenen Gene nicht weitervererbt werden könnten. Bei der Therapie von Keim-Zellen jedoch gebe es "große Risiken", warnte Epplen.

Auch wenn in den vergangenen Jahren und Monaten das als "Gen-Schere" bezeichnete Verfahren "CRISPR/Cas9" die Möglichkeiten der Gen-Therapie revolutioniert habe, sei es bislang nach wie vor eine "Fiktion, dass die Gen-Therapie genau das macht, was der Arzt will".

Den "sauberen Schnitt", den der Begriff "Gen-Schere" suggeriere, sehe er bislang noch nicht, sagte Epplen in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim an der Ruhr.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jeder Mensch braucht ein Zuhause - Caritassonntag
  • Karl May-Roman "Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste"
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dominik Meiering
    23.09.2018 22:00
    DOMRADIO Chorvesper aus dem Kölner Dom

    "Tanze, du Erde!"

  • Tobias Mölleken
    24.09.2018 07:45
    Evangelium

    Tobias Mölleken

  • Lukasevangelium
    24.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 8,16–18

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen