Bischof Franz-Josef Overbeck
Bischof Franz-Josef Overbeck

22.03.2017

Bischof Overbeck grundsätzlich offen für Gen-Therapie Zum Wohl des Menschen

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck will sich neuen Möglichkeiten der Gen-Therapie in der Medizin nicht verschließen: "Ich halte jede Form von Forschung, die dem Wohl des Menschen dient, für förderungswürdig".

Das sagte er nach Angaben der Diözese bei einem Podiumsgespräch. Die innovativen Methoden der Gen-Therapie stünden indes erst am Anfang. Da sei es vor allem Aufgabe der Kirche, "die Frage nach dem Wesen des Menschen nicht untergehen zu lassen", anstatt angesichts rasanter technischer Entwicklungen voreilig Antworten zu geben.

Wenn irgendwann gen-therapeutische Eingriffe in die menschliche Keimbahn so sicher sein, dass die Menschen im Kampf gegen Erbkrankheiten daraus einen Nutzen ziehen könnten, wäre für Overbeck auch dies "mit der theologischen Sicht vereinbar - unter der Voraussetzung, dass den Menschen kein Schaden zugefügt wird".

"Große Risiken bei der Therapie von Keim-Zellen"

Der Bochumer Humangenetiker Jörg T. Epplen sagte laut Bistum, dass diese Möglichkeiten noch lange nicht erreicht seien. Zwar scheine die Gen-Therapie mit Körperzellen "einigermaßen beherrschbar", da hier die Behandlung auf den Empfänger beschränkt bleibe und die übertragenen Gene nicht weitervererbt werden könnten. Bei der Therapie von Keim-Zellen jedoch gebe es "große Risiken", warnte Epplen.

Auch wenn in den vergangenen Jahren und Monaten das als "Gen-Schere" bezeichnete Verfahren "CRISPR/Cas9" die Möglichkeiten der Gen-Therapie revolutioniert habe, sei es bislang nach wie vor eine "Fiktion, dass die Gen-Therapie genau das macht, was der Arzt will".

Den "sauberen Schnitt", den der Begriff "Gen-Schere" suggeriere, sehe er bislang noch nicht, sagte Epplen in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim an der Ruhr.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

22:00 - 22:30 Uhr 
Komplet

Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Ministerpräsident in Sachsen: Katholisches Büro zum Rücktritt
  • 50 Jahre Justitia et Pax
  • "Wie kann man den Papst nicht lieben?": Dan Brown über Religion
10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Propst Giele zu Ministerpräsident Tillichs Rücktritt
  • Herbstfest für Obdachlose in Köln
  • Ablassbrief von Martin Luther gefunden
  • Insekten- und Vogelsterben in Deutschland
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Propst Giele zu Ministerpräsident Tillichs Rücktritt
  • Herbstfest für Obdachlose in Köln
  • Ablassbrief von Martin Luther gefunden
  • Insekten- und Vogelsterben in Deutschland
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar