Lena Bröder ist Miss Germany 2016
Lena Bröder ist Miss Germany 2016

22.02.2016

Katholische Religionslehrerin ist Miss Germany "Religion darf nicht aufgezwängt werden"

Die neue Miss Germany, Lena Bröder, möchte als katholische Religionslehrerin vor allem neue Wege für Glauben öffnen. "Junge Menschen sollten selbst entscheiden, an was sie glauben", sagte die 26-Jährige im domradio.de-Interview.

Lena Bröder hatte sich am Wochenende gegen 23 Schönheits-Konkurrentinnen durchgesetzt und darf sich jetzt offiziell schönste Frau Deutschlands nennen. Seit Mai ist sie Referendarin für katholische Religion und Hauswirtschaftslehre in Havixbeck bei Münster. 

"Ich bin Religionslehrerin geworden, weil ich nicht will, dass jungen Menschen irgendetwas aufgezwängt wird", sagte die neue Miss Germany im Interview mit domradio.de. Generell sei es heutzutage schwierig, Religion überhaupt noch an junge Menschen zu vermitteln. "Religion ist ein Fach, von dem jeder denkt: 'Da muss ich einfach nur ein bißchen quatschen und kriege eine Eins.' Das ist es bei mir auf jeden Fall nicht und das wird auch weiterhin so bleiben", betonte Bröder.

Wertevermittlung weiter wichtig

Sie habe weiterhin den hohen Anspruch, Werte zu vermitteln, so Bröder. "Ich hoffe, dass mich die Schüler weiterhin so wahrnehmen, wie sie mich bis jetzt kennengelernt haben." Die 26-Jährige betonte, die jahrelange Teilnahme an Misswahlen habe ihr Selbstbewusstsein gebracht. Vor allem habe sie dadurch gelernt, vor vielen Menschen zu sprechen und aufzutreten. Das sei gerade im Lehrerberuf besonders wichtig.

Bröder will sich jetzt für ein Jahr beurlauben lassen, um ihren zahlreichen Verpflichtungen als Schönheitskönigin nachkommen zu können. 

Bei der seit 1927 organisierten Misswahl hat nach Angaben der Veranstalter zum ersten Mal eine Lehrerin gewonnen.

 

(DR)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 24.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Drei Monate vor Heiligabend: Ideenbörse sammelt Vorschläge
  • Tag der Raumfahrt: Wer ist eigentlich der Schutzpatron der Astronauten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Dreikönigswallfahrt 2020: Heute Nacht der Mystik
  • So wird der Ökumenische Kirchentag im Corona-Modus
  • Artenschutz am Pilgerweg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Dreikönigswallfahrt 2020: Heute Nacht der Mystik
  • So wird der Ökumenische Kirchentag im Corona-Modus
  • Artenschutz am Pilgerweg
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Katholische junge Gemeinde: 50 Jahre Kinder- und Jugendarbeit
  • Design und Glaube: "Mensch-Gott-Schnittstellen"
  • Fazit Herbstvollversammlung der Bischofskonferenz
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Katholische junge Gemeinde: 50 Jahre Kinder- und Jugendarbeit
  • Design und Glaube: "Mensch-Gott-Schnittstellen"
  • Fazit Herbstvollversammlung der Bischofskonferenz
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Mystik der Nacht
  • Tag der Raumfahrt
  • Fazit zur Bischofskonferenz in Fulda
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…